Permakultur-Obstsortengarten

Gesunde Rezeptideen

Optimale Obstbaumscheiben

traditionelle Tomatensorten

Saatgut von traditionellen Gemüsesorten und Sortenraritaeten

Optimale Obstbaumscheiben

Arrow
Arrow
Slider

Dieser Artikel ist hier auch als noch umfangreichere Version im PDF verfügbar: https://gesundesleben.online/images/pdf/Artemisia-Annua-Anamed.pdf 

 

Das Artemisia annua Kraut wird schon seit  168  v.Chr. in der chinesischen Volksmedizin gegen vielerlei Krankheiten eingesetzt.

Das in der Pflanze gebildete, 1971 erstmals isolierte Artemisinin wird von der traditionellen chinesischen Medizin schon lange erfolgreich als Mittel gegen Malaria eingesetzt. K1024 DSC02748

2015 wurde die chinesische Pharmakologin Frau Prof. Tu Youyou für die 30-jährige Erforschung der Wirkung der seit 3000 Jahren in China bekannten Artemisia annua und dem darin enthaltenen Artemisinin auf Malaria mit dem Nobelpreis für Physiologie ausgezeichnet.

Es gibt auch etwa 650 peer-reviewed Studien über AA und Krebs, gesammelt an der University of Washington. Die Extrakte der Pflanze, speziell das Artemisinin sind nahezu nebenwirkungsfrei. Artemisinin und die anderen 250 Wirkstoffe lösen eine Krebszellenapoptose (CA-Zellen sterben ab) aus und sie hemmen massiv die Angiogenese - das ist die Fähigkeit eines Tumors, sich ein eigenes kapillares Blutversorgungsnetzwerk aufzubauen. 

In der traditionellen chinesischen Medizin wird darüber hinaus auch von Erfolgen bei der Behandlung weiterer Krankheiten berichtet. wie z.B: Borreliose, Krebs, Aids, Rheuma, Candida, Colitis ulcerosa, Fieber, Morbus Crohn, Hautkrankeiten, Hämorrhoiden, Dengue, Autoimmunerkrankungen, Leishmaniose, Bilharzia  u.s.w. Auch die Entwöhnung von Alkohol, Zigaretten und Drogen fällt mit Artemisia leichter.

Am 2. Mai hab ich nun das Starterpaket für das Artemisia-Annua-Anamed (A-3) erhalten, habe es auch sogleich in 2 Balkonpflanzgefäße auf bester Komposterde (aus Strauchschnitt kompostiert) mit viel Urgesteinsmehl ausgesät. Dafür habe ich etwa 200 Samen ausgezählt (5 cm²/Samen), mit einer Hand voll feiner Erde vermischt (feiner Sand geht auch) und so gleichmäßig über die Erde verteilt und mit Brause angegossen. Die nächsten Tage werde ich sie dann eher mit einer Handsprühflasche feucht halten, um die kleinen Pflanzen nicht zu beschädigen.

Verschenke dann gerne kleine Mengen meiner Ernte!

Dabei handelt es sich um eine spezielle Züchtung der Artemisia annua, mit zehn bis zwanzigfach höherer Wirkstoffdichte gegenüber der wirkstoffarmen Wildform, bringt absolut bemerkenswerte Heilerfolge hervor und wird derzeit in der Entwicklungshilfe bei vielen lebensbedrohlichen Erkrankungen eingesetzt.

In der Schweiz und in der EU ist Artemisia annua nicht als Heilpflanze zugelassen (nur Artemisia vulgaris als Gewürz). Es wäre aber spannend, in kleinem Rahmen und auf freiwilliger Basis weiter zu forschen und die Wirksamkeit dieser Pflanze zu belegen. Bisher sind weder bei mir noch in meinem Umfeld Nebenwirkungen aufgetreten.

https://www.anamed-edition.com/de/artemisia-annua-anamed.html

Spät hat der Sommer ähm Frühling begonnen ;-) - durch das rekordverdächtige warme Aprilwetter wurde der verspätete Start mit Leichtigkeit wieder aufgeholt. Solch einen ähnlichen April hatten wir bereits vor einigen Jahren, als es auch bis Ende März noch Minusgrade hatte und dann im April bereits frühsommerlich warm - aber dieser April ist wirklich extrem. Kaum waren die Mandelblüten, Marillen- und Pfirsichblüten verblüht, begannen bereits die Birnen, Kirschen und seit einigen Tagen auch schon die Äpfel in wunderbarer Weise zu blühen :-) Die Zwetschgen und Kriecherl blühten gar fast zeitgleich mit den Pfirsichen. Im Normalfall ist zwischen Marillenblüte und Apfelblüte mindestens 1 Monat Abstand. Jedenfalls hatten wir einen April, der sehr den Früchten zugute kommt - so ist es bereits auch im 100-jährigen Kalender vorausgesagt. In meinem großen Obstsortengarten blühen bereits auch sehr viele Bäume, von welchen ich nun das erste Mal mit Früchten beschenkt werde.

Was ich sehnlichst erwarte ist ausgiebiger Regen für den Gemüsegarten - im April hat es bei mir gerade mal 10 l geregnet!

Weiter gehts mit vielen inspierierenden Gartenfotos vom April und hilfreichen Gartentipps.

animiertes blumen bild 0419Kennen Sie schon das neue Gästebuch? - Über einen Eintrag würde ich mich sehr freuen.

Etwas nicht gefunden?

Kontakt

Andreas König – Hilbern 23, A-4521 Schiedlberg
Telefon: 0650/490 33 99
Email: info@gesundesleben.online
Internet: http://gesundesleben.online
Facebook: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604