Optimale Obstbaumscheiben

Gesunde Rezeptideen

traditionelle Tomatensorten

Saatgut von traditionellen Gemüsesorten und Sortenraritaeten

Optimale Obstbaumscheiben

Gesunde Salatrezepte

Arrow
Arrow
Slider
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Natürliches Leben im Einklang mit Gottes Schöpfung

Dieser Beitrag ist hier auch als übersichtliche 34-seitige PDF mit vielen Fotos online - Mehr Fotos findest du jeweils bei den einzelnen Artikeln auf Facebook und hier im Anschluss. 

Für dieses Gesundes-Leben-News habe ich eine entsprechende Einleitung im dazugehörigem Newsletter geschrieben.

Inhaltsverzeichnis:

 

Wurzelkraft im Winter – so gesund ist Wurzelgemüse für den Darm – Lagerung + Rezeptideen

In diesem Herbst und Winter darf ich mich einer besonders reichen Ernte an verschiedenartigen Wurzel- oder Knollengemüse aus dem eigenen Garten erfreuen, welches ich auch zum Teil jetzt noch laufendK1024 DSC06861 frisch ernte.

Wenn das Gute liegt so nah: Heimisches Wintergemüse ist köstlich , gesund und zudem noch nachhaltig! Back to the roots – zurück zu unseren Wurzeln! Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Lange Zeit galt Wurzelgemüse als Arme-Leute-Essen – jetzt rückt es wieder vermehrt ins Blickfeld von Ernährungsbewussten. Schließlich haben sie eine ganze Reihe wertvoller Inhaltsstoffe für die Gesundheit und Schönheit zu bieten. Wurzelgemüse und Kohl brachten immerhin auch frühere Generationen gesund durch die kalten Monate. Sie sind nahrhafter und gesünder als das meiste Blatt- und Sommergemüse. In ihrer Wurzel speichert die Pflanze in der gesamten Wachstumsperiode alle wichtigen Mineral- und Inhaltsstoffe.

Mit fallenden Temperaturen wächst der Appetit auf herzhaftes Wurzel- oder Knollengemüse, welches bei uns nun jeden Tag mindestens 1-mal auf den Tisch kommt. Während ich Topinambur und Sellerie meist als Rohkost gemeinsam mit Äpfel vor dem Mittagessen genieße, esse ich den Yacon ebenfalls als Rohkost am liebsten zum Abendbrot. Wurzelgemüse wie Pastinaken, Karotten und Klettenwurzeln verwende ich dagegen vorwiegend gekocht in Eintöpfen und Suppen – während der Zubereitung knabbere ich sie aber auch gerne roh.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Natürliches Leben im Einklang mit Gottes Schöpfung

Dieser Beitrag ist hier auch als übersichtliche 24-seitige PDF mit vielen Fotos online - Mehr Fotos findest du jeweils bei den einzelnen Artikeln auf Facebook und hier im Anschluss. 

Für dieses Gesundes-Leben-News habe ich eine entsprechende Einleitung im dazugehörigem Newsletter geschrieben.

Inhaltsverzeichnis:

 

 

Und Hanna betete und sprach:
„Mein Herz freut sich in dem Herrn; mein Horn ist erhöht durch den Herrn.

Mein Mund hat sich weit aufgetan über meine Feinde; denn ich freue mich in deinem Heil!“

1 Samuel 2,1

 

Königin Esther bewirkt Errettung für ihr Volk – der 13. wird zum Glückstag

Ebenso wie bei der biblischen Geschichte von Jakob und Josef, war ich nun auch beim Lesen der herzensbewegenden Geschichte von der Königin Esther oftmals zu Tränen gerührt.

Ich erachte es als eine besonders große Gnade und sehr herzensberührend, wie ein einfaches jüdisches Waisenmädchen mithilfe ihres Ziehvaters Mordechai zur Königin der damaligen Weltmacht Persien wurde, dessen König Ahasveros von Indien bis Äthiopien über 127 Provinzen regierte.

Nachdem Esther Königin wurde, setzte der König Ahasveros Haman, zu höherer Macht und Würde über alle Fürsten - und alle Knechte des Königs vor seinem Tor sollten vor Haman niederfallen. Aber Mordechai beugte die Knie nicht und fiel nicht nieder. Als nun Haman sah, dass Mordechai die Knie nicht vor ihm beugte und nicht vor ihm niederfiel, da wurde er mit Wut erfüllt. Doch es war ihm zu wenig, an Mordechai allein Hand zu legen; sondern weil man ihm das Volk Mordechais genannt hatte, trachtete Haman danach, alle Juden im ganzen Königreich des Ahasveros, das Volk Mordechais, zu vertilgen. Zusätzlich ließ Haman einen etwa 25 Meter hohen Holzstamm zubereiten, an welchen man Mordechai hängen soll.

Da berief man die Schreiber des Königs am dreizehnten Tag des ersten Monats, und es wurde ein Schreiben erlassen, ganz wie Haman es befahl, dass man alle Juden vertilgen, erschlagen und umbringen solle, Junge und Alte, Kinder und Frauen, an einem Tag, nämlich am dreizehnten des zwölften Monats, das ist der Monat Adar, und dass man zugleich ihren Besitz rauben dürfe. 

Da forderte Mordechai die Königin Esther auf zum König hineinzugehen, um seine Gnade zu erflehen und vor seinem Angesicht für ihr Volk zu bitten. Als sich Esther weigerte, da niemand vor den König treten dürfe ohne gerufen zu sein, ließ Mordechai der Esther antworten: „Denke nicht in deinem Herzen, dass du vor allen Juden entkommen würdest, weil du im Haus des Königs bist! Denn wenn du jetzt schweigst, so wird von einer anderen Seite her Befreiung und Rettung für die Juden kommen, du aber und das Haus deines Vaters werden untergehen. Und wer weiß, ob du nicht gerade wegen einer Zeit wie dieser zum Königtum gekommen bist?“

Etwas nicht gefunden?

Kontakt

Andreas König – Hilbern 23, A-4521 Schiedlberg
Telefon: 0650/490 33 99
Email: info@gesundesleben.online
Internet: http://gesundesleben.online
Facebook: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604