Optimale Obstbaumscheiben

Gesunde Rezeptideen

traditionelle Tomatensorten

Saatgut von traditionellen Gemüsesorten und Sortenraritaeten

Optimale Obstbaumscheiben

Gesunde Salatrezepte

Arrow
Arrow
Slider

Natürliches Leben im Einklang mit Gottes Schöpfung

Dieser Beitrag ist hier auch als übersichtliche 18-seitige PDF mit vielen Fotos online - Mehr Fotos findest du jeweils bei den einzelnen Artikeln auf Facebook und hier im Anschluss. 

Für dieses Gesundes-Leben-News habe ich eineentsprechende Einleitung im dazugehörigem Newsletter geschrieben.

Inhaltsverzeichnis:

 

Meine Omi lässt sich nicht impfen

K1024 DSC07081Während in unserem kleinen Bauerndorf bereits die Hälfte der Bewohner in den Genuss der Covid-Impfung gekommen sind – insbesondere die ältere Generation - warten die übrigen sehnsuchtsvoll danach auch endli ch an die Reihe zu kommen, damit sich deren Leben endlich wieder normalisiert...

Nicht so meine Omi - als sie in im Jännner ein Schreiben von der Gemeinde bezgl. der Covid 19-Impfung bekam sagte sie: „Nicht mit mir!“

Anstelle dessen isst sie bereits über Jahre hinweg beinahe täglich 1-2 Zehen Knoblauch zum Abendbrot, wodurch sie sich viel sicherer fühlt als mit der Impfung.

In einer aktuellen Studie haben Forscher bestätigt, dass Knoblauch gegen die  Coronavirus-Erkrankung Covid-19 vorbeugend wirken kann und so ein sinnvolles gesundes Nahrungsmittel während der Corona-Pandemie darstellt, wie ich im „Gesundes-Leben-News“ vom September 2020 berichtet habe.

Leider kenne ich im Dorf sonst niemanden, der sich nicht impfen lassen will – anders verhält es sich bei den Bewohnern direkt im Ort von Sierning oder Schiedlberg, wo ich schon etliche Menschen kenne, die sich niemals impfen lassen würden.

Meine Omi, welche am 13 Jänner ihren 96. Geburtstag feiern durfte, ist Dank einer seit dem Jahr 1980 biologisch-vollwertigen Ernährung mit viel Frischkost für ihr hohes Alter immer noch geistig sehr fit und liest viele Bücher – bis zu ihrem 90igsten Geburtstag hat sie noch fleißig im Garten gearbeitet - die letzte Grippe hatte sie vor 70 Jahren!

Vor ihrer Ernährungsumstellung war sie durch enormen Vitalstoffmangel und Überarbeitung bereits sehr geschwächt und sterbenskrank – hatte dadurch enorme Schilddrüsen- und Herzprobleme… - sie hätte niemals gedacht, dass sie mal so alt werden dürfe.

Sie profitiert nun natürlich auch ganz besonders von meinen sehr gesunden Mittagsmenüs, dessen Zutaten ganzjährig vorwiegend vom eigenen Garten stammen und welche ihr auch immer sehr gut schmecken.

Bereits zum dritten Mal hat sie in den letzten Monaten das Buch „Mit Toxämie fangen alle Krankheiten an“ von Dr. Tilden gelesen, von welchem sie sagte, dass es das Beste sei, welches sie jemals las.

Ein Absatz, welchen sie mir daraus von der Seite 94 vorgelesen hat lautet:

„Das Ausmaß des Leids, das den Soldaten durch Impfungen und Wiederholungsimpfungen zugefügt worden ist, wird niemals bekannt werden. Keine Worte können das Leid beschreiben, das durch Immunisierung mit Impfstoffen und Seren angerichtet wurde und wird.“

Bereits während der ersten Jahre seiner ärztlichen Tätigkeit in Illinois (1875) begann Dr. Tilden den Sinn von Medikamenten zur Heilung von Krankheiten in Frage zu stellen. Sein Literaturstudium, insbesondere an europäischen medizinischen Hochschulen, und seine eigenen Überlegungen führten ihn zu dem Schluss, dass es eine Lebensweise gibt, bei der keine Krankheiten entstehen.

In dieser Zeit begann er seine Gedanken zur Toxämie niederzulegen und weiterzuentwickeln. Seit Beginn seiner neuen Praxis in Denver benutzte er nie Medikamente, sondern er wandte seine Erkenntnisse an, den Körper von toxischen (giftigen) Substanzen zu reinigen und anschließend der Natur die Heilung zu überlassen.

Zu seiner Zeit erhielten seine Gedanken keine Unterstützung von der Schulmedizin, sondern riefen stärkste Opposition und Widerspruch hervor.

Über die natürliche Entgiftung mittels einer sehr gesunden Ernährung habe ich vor einem Jahr einen umfangreichen Beitrag verfasst:

https://gesundesleben.online/images/pdf/Natuerlich_Entgiften.pdf

Die Gründe warum ich mich nicht impfen lasse und wie ich mich viiiieeel besser vor einer Infektion bzw. einem schweren Verlauf schützen kann – zB. einjähriger Beifuß und gesunder Ernährung, habe ich in diesem Beitrag ausführlich dargelegt: https://gesundesleben.online/index.php/aktuelles/149-ichlassemichnichtimpfen  Dieser Beitrag bezgl. meiner Omi ist hier auch online.

Ursprünglich habe ich ihn für die Facebookgrupe #ichlassemichnichtimpfen# erstellt, welche allerdings mittlerweile gelöscht wurde – aus welchen Gründen auch immer?!

Der Beitrag hatte dort innerhalb weniger Tage über 1000 Likes und zahlreiche Kommentare, welche ich noch rechtzeitig kopiert und abgespeichert habe:

 https://gesundesleben.online/images/pdf/Reaktionen_Omi_nicht_impfen.pdf 

220 Likes + 93 Kommentare + 37x geteilt:

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4179969628708982

 

Im Laufe der vergangenen Monate habe ich das Buch nun auch gelesen, die wichtigsten Absätze angestrichen, fotografiert und im nachfolgenden PDF auf 24 Seiten zusammengestellt, so dass für jeden die wichtigsten Passagen dieses Buches schnell lesbar sind.

https://gesundesleben.online/images/pdf/Mit_Toxmie_fangen_alle_Krankheiten_an.pdf

Ich wünsche dir viele wertvolle Erkenntnisse beim Lesen dieser Texte! Freue mich auf deine Kommentare.

34 Likes + 24 Kommentare:

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4208519349187343

K1024 DSC07540

 

Ergänzend zu dieser Zusammenfassung des Buches möchte ich dir meinen im Jahr 2012 erstellten Artikel über die Ursache und Heilung von Krankheiten -  Ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten - Übersäuerung – Vitalstoffmangel - Der Weg zu echter voller Gesundheit ans Herz legen.

 

Kochen mit saisonalem Gemüse

Nun ist gerade jene Zeit, in welcher das Wintergemüse zum Großteil aufgebraucht ist, aber vom frischen Gemüse haben wir aufgrund der kühlen Witterung erst eine eher bescheidene Ernte.

K1024 DSC07593Am letzten Samstag im Mai durfte ich erstmals in diesem Jahr richtig schöne Spargelstangen in einer zufriedenstellenden Menge ernten, welche ich auf die sehr köstliche und gesunde Brennnesselpizza obenauf legte. Serviert habe ich sie dann gemeinsam mit köstlich-fruchtiger Marillen-Zuccchinisoße vom Sommer.

Das Rezept habe ich bereits vor 2 Jahren hier geteilt:

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/99-gesundes-leben-news-mai-2019

Wildgemüse wie Brennnessel und Klettenwurzeln darf ich laufend in großen Mengen und sehr guter Qualität ernten – demnach verwende ich nun eben vorwiegend diese beiden, insbesondere für die Entgiftung sehr wertvollen Wildgemüse, zum Kochen der verschiedensten Speisen.

Die Klettenwurzel, welche auch jetzt zum Großteil noch sehr frisch und knackig ist, verwende ich  z.B. für Amaranthsuppe oderK1024 DSC07583 ich koche sie gemeinsam mit Quinoa, welche ich dann noch mit einer fruchtigen Soße vom Sommer des Vorjahres verfeinere.

Von der besonders gesundheitlichen Kraft des Wildgemüses habe ich im März einen ausführlichen Beitrag verfasst:

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/152-gesundes-leben-news-maerz-2021#Wildgemuese

Neben diesen 2 frischen Hauptgemüsesorten im Mai koche ich auch noch mit den restlichen sehr schönen Kartoffeln und Spaghettikürbissen vom Lager.

31 Likes + 15 Kommentare:

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4224412760931335

 

Alternative Sicht zu Infektionskrankheiten - Krebs durch Parasiten?

Beim Rohkostkongress zum Frühlingsbeginn habe ich mir auf die Empfehlung vom Veranstalter Kevin Heckmann am Bonustag auch noch das Interview mit dem Heilpraktiker Michael Siedentopf  angehört - das war echt sehr interessant und habe es deshalb gleich 2-3 mal angehört.

Er sagt auch dasselbe, was ich bereits vor 1 Jahr im „Gesundes-Leben-News“ vom März 2020 geschrieben habe, dass unser Körper einen Infekt zur Entgiftung nutzt und wir daher präventiv vorwiegend darauf achten sollten zu entgiften, anstatt alle möglichen Nahrungsergänzungsmitteln zur Immunstärkung einzuwerfen.

Auch das andere alles was er in der Mitte des Interviews sagte war hochinteressant und habe es etwas mitgeschrieben - der Beginn und Schluss waren für mich dagegen eher uninteressant und hätte es ohne deiner Empfehlung auch nicht weiter angehört 

Zu Beginn sprach er von seinen Heilerfolgen mit dem „Orgonstrahler“, mit dem ich absolut nichts anfangen kann.

Aus der Mitte des Videos habe ich folgende sehr wichtige Aussagen abgeschrieben:

„Wenn wir geboren werden haben wir die höchste Vitalität, welche im Laufe des Lebens abnimmt, da wir uns im Lauf des Lebens nach und nach vergiften – sei es über die Nahrung, die Haut, die Luft oder durch Stoffwechselgifte.

Immer wenn wir uns vergiften, dann versucht unser Körper es zunächst mit Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren zu binden und dann ist der Körper dazu in der Lage die Gifte auszuleiten. Ein Teil der Gifte können aber oft nicht gebunden werden, welche sich dann im Körper ablagern und im Lauf des Lebens immer mehr werden.

Eine Möglichkeit um einen Teil dieser abgelagerten Gifte wieder abzubauen sind Infekte. Viren können ohne bestimmte Gifte nicht existieren. Dieser Erreger zieht einen Teil der Gifte aus der Kompensation heraus – anschließend nach vollbrachter Arbeit verschwindet der Erreger wieder. Das Immunsystem hat ihn besiegt und man ist wieder in seiner alten Kraft.

Beim Auskurieren eines Infektes können auch chronische Erkrankungen verschwinden/Abheilen.

Infekte sollten daher immer zugelassen werden!

Wenn wir einen Infekt haben, hat unser Körper das Immunsystem um diese Erreger abzuwehren. Wenn er dies aber nicht schafft, bzw. wenn der Körper so viel mit anderen Dingen zu tun hat, dass er nichtmal in der Lage ist einen Infekt zu kontrollieren  dann gibt es die Möglichkeit, dass er diese Erreger als Notaufnahme in die Zellen aufnimmt, wo sie eingekapselt werden. Die Folge ist die erhöhte Gefahr einer Krebserkrankung und Allergien.

Die allermeisten seelischen Probleme entstehen durch die falsche Ernährung. Wer Milch nicht aufschließen kann, da gehen die Gifte sehr oft in die Schilddrüse und Niere.

Die Vergiftung spielt eine unglaublich große Rolle beim Seelenzustand.

Wenn Milchprodukte nicht vom Enzym der Bauchspeicheldrüse aufgespalten werden, dann fault dieses Eiweiß -> Kasein im Darm. 95% der chronisch kranken Menschen vertragen keine Milchprodukte

Der Schwerpunkt liegt im Abbau der Gifte

Manche Menschen haben keine Allergie – vergiften sich aber dennoch laufend. Irgendwann kommt es dann aber so richtig heftig, weil das Vergiftungsniveau so hoch ist, dass der Körper es nicht mehr kompensieren kann und man dann chronisch krank wird.

Es ist immer zuerst eine Vergiftung – diese ziehen Erreger an – und wenn die Erreger zu viele werden, dann werden sie in die Zellen aufgenommen – und das ergibt chronische Krankheiten von welchen Krebs der Gefürchteste ist.“

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4143206705718608

 

Der Krebs Bankrott – Mikroskopie

Krebs durch Parasiten? Sehr interessante These – seht selbst!

Alfons Weber hat bereits in den 60iger Jahren nachgewiesen, dass Krebs durch Parasiten entsteht, welche in der Lage sind, sich in den Zellen zu vermehren. In der Not teilt sich dabei die Zelle immer wieder, wobei sich auch die Parasiten weitervermehren und ein Tumor entsteht.

https://www.youtube.com/watch?v=Ff6NlWYtTSE

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4146115025427776

Dr. Matthias Rath, Wissenschaftler, Arzt und Gesundheitsanwalt über Chemotherapie und ihren Ursprung: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4142933595745919

Eine Heilpflanze, die besonders wirksam zur Bekämpfung von Parasiten und zur Heilung von Krebs in den unterschiedlichsten Formen ist, ist der einjährige Beifuß (Artemisia annua, über welchen ich folgende Beiträge verfasst habe:

https://gesundesleben.online/index.php/aktuelles/86-ursache-und-heilung-von-krebs-kurzversion

https://gesundesleben.online/index.php/aktuelles/50-artemisia-annua-anamed-die-nobelpreispflanze 

 

„In jedem Land folgt die Todeskurve der Impfkurve“ Riskante Impfkampagne

„Die gegenwärtige Politik der Massenimpfungen ist ein schwerer Fehler. Sie ist ein wissenschaftlicher sowie ein medizinischer Irrtum – und sie ist inakzeptabel.“ Was wie das wirre Gedankengut eines Vollblut-Verschwörungstheoretikers klingt, ist die Aussage des französischen Virologen Luc Montagnier, der 2008 zusammen mit Françoise Barré-Sinoussi für die Entdeckung des HI-Virus mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. „Die Geschichtsbücher werden zeigen, dass es die Impfung ist, die die Virus-Varianten schafft“, sagte Montagnier in einem Interview mit dem Portal RAIR Foundation USA.

„Es gibt Antikörper, die durch den Impfstoff entstehen und das Virus zwingen, eine andere Lösung zu finden oder zu sterben. Dabei werden Varianten geschaffen“, so der Wissenschaftler. Dieses Phänomen der „infektionsverstärkenden Antikörper“ (Antibody-Dependent Enhancement, kurz ADE) sei Epidemiologen vertraut. Doch im Falle von Corona würden sie dazu schweigen.

Montagnier zufolge manifestieren sich die Probleme mit den Vakzinen auf der ganzen Welt. „Sie sehen es in jedem Land, es ist überall das Gleiche: Auf die Kurve der Impfungen folgt die Kurve der Todesfälle.“ Dies zeigt auch ein Youtube-Video anhand der Daten des Institute for Health Metrics and Evaluation an der University of Washington. Danach steigen die Todeszahlen in einer ganzen Reihe von Ländern – darunter Österreich, Argentinien, Belgien und Brasilien – nach der Impfung teils signifikant an, nachdem sie zuvor stetig zurückgingen.

Zudem macht Montagnier in dem Interview die Impfstoffe für die steigenden Todeszahlen unter jungen Menschen verantwortlich, die er in erster Linie auf das erhöhte Risiko von Thrombosen zurückführt. Dabei bezieht er sich nicht zuletzt auf Zahlen der WHO. Danach sei die Kurve der Neuinfektionen zusammen mit den Todesfällen explodiert, nachdem die Impfungen im Januar begonnen hatten.

https://reitschuster.de/post/in-jedem-land-folgt-die-todeskurve-der-impfkurve

 

«Wir werden einen enormen Preis für die Corona-Massenimpfkampagne zahlen», sagt ein führender Virologe und Impfentwickler. Er fordert die WHO auf, die Impfkampagnen weltweit «sofort» zu stoppen.

Wer das sagt, ist kein Irgendwer. Der Holländer Geert Vanden Bossche ist einer der führenden Virologen und ein engagierter Befürworter von Impfstoffen. Jetzt schlägt der Alarm. Vanden Bossche, der im Bereich der Infektionsforschung und Impfstoffentwicklung für die Pharmaunternehmen Novartis und Glaxo­SmithKline, sowie für die Organisation Gavi und die Bill-&-Melinda-Gates-Stiftung tätig war, warnt, dass die Massenimpfkampagnen gegen das Coronavirus, eine globale Katastrophe «epischen Ausmasses» auslösen könnte.

https://www.luzernerzeitung.ch/.../leserbrief-keine...

 

Derzeit sind 97 verschiedene Corona-Impfstoffe in der klinischen Phase

Zur Erinnerung: Auch die schon verwendeten befinden sich in der klinischen Phase, haben aber die vorläufige Genehmigung, diese Phase an der ganzen Bevölkerung durchzuführen, allerdings ohne dass, wie sonst in dieser Phase , die Hersteller Kosten und Haftung übernehmen.

Und ohne die sonst in dieser Phase übliche engmaschige medizinische Überwachung der Probanden.

15 der Kandidaten, die auf eine ordentliche Zulassung hinarbeiten, sind herkömmliche, also nicht genbasierte Impfstoffe. Die also so funktionieren, wie alle anderen zugelassenen Impfungen.

Mit welcher Berechtigung werden also von unserer Regierung ausschließlich genbasierte Impfstoffe vorzeitig zur Verfügung gestellt, (und mit Mitteln der Bürger gefördert) obwohl es in 20 Jahren Forschung noch niemals einen Anlass gab zu glauben, dass diese für die Geimpften irgendeinen Mehrwert im Vergleich zu den herkömmlichen Impfungen haben?

Wieso gibt es eine vorläufige Zulassung für experimentelle Impfstoffe, also solche, die noch nie beim Menschen angewendet wurden? Und nicht für solche, die eine erprobte und bekannte Strategie nutzen?

Experimentelle Impfstoffe, die bisher keinen Nutzen haben (siehe Interview mit CEO von Pfizer, der ganz klar sagt, dass er frühestens in 3 Monaten mit Daten rechnet, die einen Rückschluss zulassen . ob die Impfung eine Infektion verhindert.

Stand der Dinge zum Zeitpunkt der vorläufigen Zulassung war, dass geimpfte Versuchstiere ebenso infektiös waren wie ungeimpfte.

Aber schon jetzt brechen diese experimentellen Impfstoffe alle Rekorde im Bezug auf schwere Nebenwirkungen und Todesfälle? (siehe Meldungen EMA)

27 Likes + 27x geteilt:

https://www.facebook.com/sabine.kempf.773/posts/4171872716188908

 

192874658 4824678077549617 3275499116575653445 n

 

Laut Systempresse ist bisher bei 20 Personen (in Wirklichkeit sind es viel mehr) in Österreich trotz einer Vollimmunisierung mit einer Corona-Impfung eine Covid-19-Erkrankung mit Symptomen aufgetreten. Sechs Betroffene eines solchen „Impfdurchbruchs“ sind in der Folge verstorben, bei zwei weiteren wurde ein Krankenhausaufenthalt gemeldet, geht aus dem wöchentlichen Nebenwirkungsbericht des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) hervor.

Alle gemeldeten Erkrankungsfälle von Geimpften betrafen bisher den Hersteller Biontech/Pfizer. 

https://www.vienna.at/corona-trotz-impfung-so-viele-wurden-trotzdem-krank/6980641

 

Wöchentlich aktualisierte Infos  bezgl. Perspektivenweitung zu Corona werden hier gesammelt:

https://www.netswerk.net/steyr/blog/rating/blogArticle

Sehenswerter Coronafilm: https://www.bitchute.com/video/yqgLUkjDLE3Z/?fbclid

 

Angesichts all dieser Fakten wagt der gläubige Mikrobiologe Siegfried Scherer gar zu sagen:

„Ich bin versucht zu sagen: mRNA-Impfstoffe sind ein Geschenk Gottes“

https://www.pro-medienmagazin.de/ich-bin-versucht-zu-sagen-mrna-impfstoffe-sind-ein-geschenk-gottes

9 Kommentare: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4162660690439876

 

192197597 5615028398569368 6862095314273380853 nAls Folge von Corona und dem politischen Umgang mit diesem Virus bilden sich in der Bevölkerung immer tiefer werdende Gräben. Mit dem geplanten Impfpass werden in naher Zukunft all jene Menschen benachteiligt und ausgegrenzt, welche sich aus ethischen und/oder gesundheitlichen Bedenken keines der neuartigen und unerforschten Covid-19 Impfpräparate spritzen lassen wollen. Die Antwort auf diese drohende Impfapartheid lautet ANIMAP.

Dabei handelt es sich um ein Branchen- und Produkteverzeichnis für Unternehmen aller Branchen, welche in Bezug auf COVID-19 niemanden ausgrenzen, sondern allen Menschen freien Zugang zu ihren Produkten und Dienstleistungen gewähren.

Jene Unternehmen, die ausdrücklich auf Test- und Impfnachweise verzichten findest du hier:

https://animap.info/

https://animap.at/

Selbige „maps“ gibt es auch für andere europäische Länder.

1000 Likes: https://www.facebook.com/horizonworld.de/posts/5615028558569352 

 

Die einzige Impfung, welche wirklich der Gesundheit dient

In diesem Video zeige ich eine Art der Impfung auf, welche im Gegensatz zu den Impfstoffen der Pharmafirmen wirklich nachhaltig unserer Gesundheit dient!

Von diesem Beitrag habe ich auch eine PDF und eine Powerpoint-Präsentation erstellt, welche auf meiner Homepage unter folgenden Links aufrufbar ist:

https://gesundesleben.online/images/pdf/Eine_Impfung_die_der_Gesundheit_dient.pdf  

https://gesundesleben.online/images/powerpont/Eine_Impfung_die_der_Gesundheit_dient.pps 

Diese Präsentation ist auch in meinem „Gesundes Leben News“ vom April 2021 enthalten.

Als ich Christina Dehn, einer Kundin und Facebookfreundin, darum bat mir diese Präsentation in ein Video umzuwandeln, hat sie zu meiner Freude und Überraschung auch gleich den Text diktiert.

Beruflich arbeitet sie als Kommunikations-Designerin: https://strandgut-design.jimdofree.com/

Dieses Video habe ich hier auch auf Youtube hochgeladen: https://youtu.be/f7Z3QsYnGRU

Video auf Facebook: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4188220904550521

 

Kommt nun als nächstes der Impfzwang für unsere Kinder?

Kinder sind keine Laborratten!

Der Beschluss des 124. Deutschen Ärztetages der Bundesärztekammer gipfelt in der Forderung:

„Das Recht auf Bildung mit Kita- und Schulbesuch kann im Winter 2021/2022 nur mit einer rechtzeitigen COVID-19-Impfung gesichert werden. Ohne rechtzeitige Impfung, insbesondere auch für jüngere Kinder, führt ein erneuter Lockdown für diese Altersgruppe zu weiteren gravierenden negativen Folgen für die kindliche psychische Entwicklung. Die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe erlangen Familien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.“ 

Hier wird also de facto eine Corona-Impfpflicht für Kinder gefordert!

Unsere Kinder dürfen auf keinen Fall zwangsweise mit der COVID-19-Impfung einem Menschenexperiment mit unabsehbaren gesundheitlichen Risiken ausgesetzt werden! Hier muss ein Aufschrei erfolgen. Das Aktionsbündnis Ehe & Familie – DemoFürAlle fordert daher Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf, jegliche Forderungen nach Einführung eines Impfzwangs für Kinder zurückzuweisen und sicherzustellen, dass kein Impfzwang für Kinder eingeführt wird.

Der Besuch von Kitas und Schulen muss jederzeit und umfassend auch für Kinder ohne Corona-Impfung möglich sein. Bitte unterzeichne dazu diese Petition:

https://www.citizengo.org/de/ot/202325-corona-impfzwang-nein-kinder-sind-keine-laborratten

https://www.bundesaerztekammer.de/fileadmin/user_upload/downloads/pdf-Ordner/124.DAET/Beschlussprotokoll_Stand_06.05.2021.pdf

Mittlerweile haben mehr als 700.000 Bürger folgende Petition gegen die Kinderimpfpflicht unterschrieben - da setzen die ersten aufgeklärten Eltern ein klares Stopsignal. Aufgrund der medizinischen und ethischen Fragwürdigkeit einer Corona-Impfung für Kinder fordert change.org, dass diese nur auf freiwilliger Basis durchgeführt werden kann, und dass es zu keiner wie auch immer gearteten Impflicht für Kinder von Seiten der Politik kommt. 

https://www.change.org/p/jens-spahn-keine-corona-impfpflicht-f%C3%BCr-kinder

Bundeskanzlerin Merkel geht davon aus, dass Jugendliche noch im Sommer gegen Corona geimpft werden können. Es werde aber „noch sehr, sehr lange dauern“, bis es einen Impfstoff für Kinder unter 12 Jahren geben werde, sagte die Kanzlerin. „Und mit sehr lange, meine ich, nicht vor Frühjahr 2022.

https://www.n-tv.de/politik/Merkel-warnt-vor-Situation-an-Grundschulen-article22516857.html

 

Die Unternehmen BioNTech und Pfizer haben mit Studien zur Wirkung und Sicherheit ihres Coronavirus-Impfstoffs bei Kindern unter elf Jahren begonnen. Wie eine BioNTech-Sprecherin mitteilte, werden gesunde Kinder zwischen sechs Monaten und elf Jahren in die Studie miteinbezogen. Die ersten Probanden haben die ersten Dosen laut BioNTech und Pfizer am 25. März erhalten.

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2021-03/corona-impfung-biontech-pfizer-impfstoff-kinder-studie

Nach der Zulassung des Corona-Impfstoffs von Pfizer/Biontech in den USA für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren hat US-Präsident Joe Biden zur Impfung dieser Altersgruppe aufgerufen.

https://www.zeit.de/news/2021-05/13/biden-ermutigt-zum-impfen-von-kindern-und-jugendlichen

 

Pfizer-Studie: 79% geimpfter Kinder über 12 Jahre entwickelten Nebenwirkungen

179753421 10159322950108431 5155044888193281857 nPfizer/Biontech veröffentlichten am 19. Mai ein 37-seitiges „Factsheet“ zur Sicherheit und Anwendung ihres Impfstoffes. Es bezieht sich auf den aktuellen Stand der Impf-Studien im Rahmen der Notfallzulassung EUA (Emergency Use Authorization). Solche Inhalte werden von den Mainstream-Medien verschwiegen, die lieber das Dogma der Regierenden nachbeten: Der Nutzen wäre größer als der Schaden, Kinder wären gefährdet.

https://report24.news/pfizer-studie-79-geimpfter-kinder-ueber-12-jahre-entwickelten-nebenwirkungen

Beten wir! Die Kinder dürfen nicht geimpft werden!

Nicht überall wird die Impfung als Segen betrachtet. In den USA betrachtet man sie teilweise als Schaden für die Kinder. Sogar geimpfte Erwachsene könnten ein Risiko für Kinder darstellen.

https://edition.cnn.com/2021/04/27/us/miami-school-warns-against-covid-vaccine-trnd/index.html

 

Homeschooling – durch Corona besonders attraktiv

Mittlerweile kenne ich sicher schon ein Dutzend Familien, welche deren Kinder aus unterschiedlichen Gründen per Homeschooling mittels Freilernen unterrichten. Die Coronakrise und der nun drohende Impfzwang für Kinder haben diesen Trend jetzt noch zusätzlich beschleunigt.

Die sympathische junge Frau in diesem Video erzählt von ihrer Tochter, welche einfach nicht in dieses Schulsystem passte. Darauf wurde ihr dann geraten, dass man Kinder eben Medikamente geben muss, damit sie in diesem Schulsystem funktionieren können. Das hat sie dann auch getan und es funktionierte prima, bis sie nach einem halben Jahr ihre eigene Tochter nicht mehr wiedererkannte, die normal voll lebendig und fröhlich war, nun aber depressiv und ruhig, wie auf Drogen gestellt. Also hat sie die Medikamente wieder abgesetzt und ist zum Freilernen gekommen, wobei sie folgende Erfahrung machen durfte, wie sie erzählt:

„Wenn die Kinder selbst entscheiden dürfen was sie lernen, wie sie lernen, wie lang sie lernen und welches Thema sie wie lange bearbeiten, entsteht so einen große Freude und Begeisterung, welche wirklich schön mit anzusehen ist.“

https://www.youtube.com/watch?v=GMVFI7q15IQ

 

Eine befreundete Familie aus Grünburg, deren Sohn einfach nicht in die Schule gehen will, plant nun sogar eine eigene kleine Schule mit dem Prinzip des Freilernens zu gründen.

Diese Familie wird unter anderem von Ricardo Leppe inspiriert, welcher in seiner Kindheit von seinen Eltern bloß eine halbe Stunde in der Woche unterrichtet wurde! Im Interview mit Silke Leopold spricht er von der Schule der Zukunft: https://www.youtube.com/watch?v=LkenktIfg1s

Als ich diese Familie vor ein paar Jahren besuchte, habe ich von deren sehr schönen Garten einen eigenen Beitrag verfasst:

https://gesundesleben.online/index.php/aktuelles/57-permakultur-naturnutzgarten-vom-verein-leben-im-einklang-in-gruenburg

 

Homeschooling – Lernen ohne Schule | Der andere Weg zur Bildung

Schätzungsweise 700 bis 1000 Kinder in der Schweiz besuchen keine Schule und werden trotzdem zu lebenstüchtigen jungen Erwachsenen. Ein Schweizer öffentlich-rechtlicher Sender porträtiert in diesem Video Familien, die ihre Kinder ohne Schule aufwachsen lassen.

https://www.youtube.com/watch?v=kWC_OXN5O0o

 

Das Projekt „Schule im Aufbruch“ welche unter anderem vom bekannten Neurobiologen Prof. Gerald Hüther gegründet wurde, steht für eine ganzheitliche und transformative Bildung im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Im Zentrum steht dabei die dreifache Verantwortung: Verantwortung für sich selbst, Verantwortung für Mitmenschen und Verantwortung für unseren Planeten.

Unsere Schulen zeigen, dass bereits Kinder und Jugendliche zu aktiven Gestalter*innen unserer Gesellschaft werden können, wenn ihnen ausreichend Raum geboten wird, ihre angeborene Begeisterungsfähigkeit und Kreativität zu erhalten und zu fördern. Wir begleiten Schulen in ihrem Transformationsprozess hin zu einer solchen Lernkultur, die sich durch Vertrauen, Wertschätzung, Beziehung, Verantwortung und Sinn auszeichnet.

Wenn unsere Schulen die Kinder und Jugendlichen auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorbereiten wollen, müssen sie sich völlig anders ausrichten und radikal „Schule neu denken“. Nicht die Wissensvermittlung hat Priorität, sondern die Entfaltung individueller Potenziale, es geht um Kreativität, Kooperationsfähigkeit, Empathie, Lösungskompetenzen, Frustrationstoleranz, Eigenverantwortung, die Bereitschaft zu Engagement uvm.

 

„Die Vermittlung von Lernstoff ist heute nicht mehr das Wesentliche.

Es geht nicht mehr darum, was wir wissen – Google weiß alles.

Es geht darum, was wir mit unserem Wissen tun können.

Dafür brauchen Kinder in der Schule Raum (…)

Am wichtigsten sind da Kreativität, das Vermögen, komplexe Lösungen zu finden,

lateral zu denken, also abseits des Mainstream.“

Prof. Andreas Schleicher, Direktor Bildung bei der OECD

https://schule-im-aufbruch.de/schule-im-aufbruch/ansatz/

„Unsere Kinder sind frei“ - von Julia - ein Lied für die Bildungsfreiheit

25 Likes + 24 Kommentare:

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4158823200823625

 

Kommentar von Anna Sue Bioly:

„Seit ich Mama bin, beschäftige ich mich auch mit diesem Thema und habe viele Dokus gesehen, in denen Freilerner Kinder bzw. Jetzt Erwachsene davon berichten und auch was aus ihnen geworden ist. Alle erfolgreich und selbstständig. Alle machen genau das, woran Sie Freude haben! Insofern muss man unserer Regierung für die wundervollen Maßnahmen ja fast dankbar sein, dass jetzt immer mehr Menschen in diese Richtung mit ihren Kindern gehen. Da wird sich auch in den kommenden Jahren richtig viel tun, da bin ich sicher. Es stehen schon wirklich tolle Projekte in den Startlöchern.“

Vom Gesundem Lernen im „Klassenzimmer Natur“ habe ich im „Gesundes-Leben-News“ vom September 2020 einen umfangreichen Beitrag verfasst.

 

Zu Besuch bei Rosi in Linz -  Baumscheibenbewuchs - Gebetserhörung

Als ich am Samstagnachmittag zu Pfingsten eine befreundete Familie in Linz besuchte, war ich sehr erfreut zu sehen, in welch schöner blühender Mischkultur die kleinen von mirK1024 DSC07554 veredelten Apfelbäume mittlerweile wachsen. Insbesondere der „Florianer Rosmarin“, ein besonders aromatisch-säuerlich-süßer Herbstapfel, trägt schon zahlreiche Früchte. Rundherum um diesen Baum hat die Rosine verschiedenste Kräuter wie Oregano, Minze, Salbei und verschiedene Blumen wie Akelei und Vergissmeinnicht gepflanzt.

Bei einem anderen jungen Apfelbaum wächst ganz nah am Stamm eine ebenso große herrlich blühende Akelei.

Wie wichtig ein vielfältiger Bewuchs unter den Obstbäumen neben dem nützlichen Aspekt der Kräuterernte, auch für das uns unsichtbare Mikrobiom des Bodens ist, habe ich hier ausführlich beschrieben:

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/152-gesundes-leben-news-maerz-2021#Mikrobiom

 

In ihrem Garten gehen auch immer wieder ganz von selber Pfirsichbäume, wie auch Kriecherlbäume auf. Bei einem solchen Kriecherlbaum habe ich im Vorjahr 2 verschiedene Pflaumensorten kopuliert, welche zwar angewachsen sind, aber nur sehr schwächlich wuchsen, da hier niemand die Konkurrenztriebe der Kriecherlunterlage ausgebrochen hat und diese die Veredelung somit überwucherten und den Saft raubten. Da die Veredelungen nun erneut zu überwuchern drohten habe ich sie kurzerhand ausgebrochen. Die Pflaumenveredelungen an meinen eigenen Bäumen sind währenddessen im Vorjahr sicher 10x stärker gewachsen, da ich die Konkurrenztriebe rechtzeitig ausgeschnitten bzw. besser frühzeitig ausgebrochen habe. Die Marillen, welche ich diesen Frühling noch zusätzlich drauf gepfropft habe, sind, ebenso wie bei meinen eigenen Bäumen, leider wieder nicht angewachsen.

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/134-gesundes-leben-news-juni-2020#Veredelungen

Ich nutze jedesmal, wenn ich nach Linz komme die Gelegenheit, dass ich bei dieser lieben Familie einen kurzen Besuch abstatte und meist auch diverse Pflanzen und Obst, Gemüse, Brot mitnehme.

Kennengelernt habe ich diese Familie durch einen Besuch vor einigen Jahren der „Christlichen Gemeinde Linz – Dornach“, wobei ich gleich überraschenderweise von der Rosine eingeladen wurde und so ist im Laufe der Jahre eine wertvolle Freundschaft entstanden.

Diesen Samstagnachmittag hatte sie nur sehr kurz Zeit, da von der christlichen Gemeinde ein Frauennachmittag geplant war, welcher aufgrund der schlechten Wetterprognose fast abgesagt wurde.  Die Rosine sagte mir, dass in der Gebetsstunde aber für schönes Wetter gebetet wurde und so vertrauten sie, dass Gott, der Schöpfer und Erhalter des Himmels und der Erde, schönes Wetter schenken wird. Tatsächlich war das Wetter dann auch um ein Vielfaches sonniger und wärmer, als prognostiziert. Letztendlich war der Samstag nun sogar der mit Abstand sonnigste und wärmste Tag vom ganzen Pfingstwochenende, obwohl für diesen Tag das schlechteste Wetter prognostiziert wurde!

Gott möchte, dass wir ihm unsere Anliegen kundtun, auf dass er sich mächtig erweisen kann. Er erfüllt aber nicht alle unsere Wünsche und Anliegen, sondern nur jene, die wir ernstlich in seinem Namen/Willen bitten, wie wir in Johannes 14,13 lesen können:

„Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, auf dass der Vater geehrt werde in dem Sohne.“

Die eindeutig beste Predigt zum Thema Gebet, habe ich erst kürzlich von einem Mann Gottes gehört, den ich bisher gar nicht kannte

Zu Beginn spricht er von Petrus, welcher im Gefängnis auf seine Hinrichtung wartete. Selbst in der Nacht vor der Hinrichtung schlief er sehr gut, da er sich völlig in den Händen Gottes geborgen wusste. Die Gemeinde hat derweil keinen Aufstand organisiert und versucht Petrus freizubekommen, haben auch keine Bittschrift verfasst, sondern sie haben sich in einem Haus zusammengefunden und für ihn gebetet. Durch übernatürliche Hilfe ist er dann von einem Engel Gottes befreit worden

Im Weiteren Verlauf spricht Beat Abry von seinen bemerkenswerten persönlichen Erfahrungen mit Gebet.

Hier geht’s zur Videopredigt: https://www.youtube.com/watch?v=nybbOZ1mEvc

Gefunden habe ich diese ermutigende Predigt bei der Startseite der Deutschen Evangelistenkonferenz: https://www.deutsche-evangelistenkonferenz.de/

25 Likes + Fotos: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4200506963321915

 

Sukzession der Wildbienenwiese - Rote Lichtnelke

K1024 DSC07594Die Wildbienenwiese, welche ich im Juni 2019 gemeinsam mit Susanne und Christian mit einem besonders großen Herz für Bienen anlegen durfte, ist weiterhin in stetiger Veränderung/Sukession. Während im Vorjahr hier insbesondere die Nachtviole sehr dominierend war, ist diese 2-jährige schöne Duftpflanze beinahe völlig verschwunden. Dafür entwickelt sich hier nun eine sehr vielfältige ausdauernde Wildblumen-wiese, wobei gerade die wunder-schöne rote Lichtnelke am Deutlichsten zu sehen ist.

Bei den nun wärmer werdenden Tagen im Juni genieße ich mein Frühstücksmüsli am liebsten hier in der Morgensonne sitzend

Diese Blumenwiese ist sehr pflegeleicht – einmal angelegt muss ich sie nur einmal im Herbst mit der Sense abmähen und manchmal ungewünschte Pflanzen wie hohe Gräser oder Brennnessel entfernen.

 

Die Rote Lichtnelke (Silene dioica), auch Rotes Leimkraut, Taglichtnelke oder Kuckucksblume genannt, gehört zur Familie der Nelkengewächse. Die Pflanze wächst auf kalkreichen, feuchten Wiesen, aus denen sie mit ihren wunderschönen rosaroten Blüten schon von Weitem herausleuchtet. Auch an Waldsäumen, Teichufern und in Gebüschen ist sie zuhause. 

Auch in meinem großen Obstsortengarten habe ich diese schöne Wildblume besonders zahlreich gesät und sie erfreut mich bereits seit Wochen mit diesen wunderschönen rosaroten Blüten.

Die zweijährige/mehrjährige Pflanze wird zwischen 50 und 100 Zentimeter hoch.

Über Jahrhunderte hinweg wurden die zerstoßenen Samen der Pflanze in der Volksmedizin gegen Schlangenbisse angewendet. Es handelt sich beim Extrakt der Silene dioica also um ein Gegengift, das im Notfall Leben retten kann. Außerdem besitzt die Rote Lichtnelke auch haut-reinigende Eigenschaften.

Heute schätzt man das vitaminreiche Wildkraut als Beigabe zu Salaten und Suppen oder im gemischten Kräuterquark. Dafür können Sie die jungen Triebe der Pflanze verwenden, die Blüten sind nicht essbar.

https://www.heilpraxisnet.de/heilpflanzen/rot-lichtnelke-anwendung-und-wirkung/

https://www.mein-schoener-garten.de/pflanzen/lichtnelke/rote-lichtnelke

https://www.gartenjournal.net/rote-lichtnelke-essbar

14 LIkes: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4225665947472683

 

Blindschleichen vor den Katzen gerettet

K1024 DSC07516Im Mai wurde ich gleich zweimal zum Lebensretter einer Blindschleiche. Das erste Mal sah ich die Lea mit einer spielen, welche zum Glück noch gar nicht verletzt war, da ich es rechtzeitig gesehen habe. Der Lea habe ich deutlich gesagt, dass sie das in Zukunft nicht mehr tun solle und die Blindschleiche habe ich beim Steinhaufen hinterm Haus in die Freiheit entlassen, wo sie sich bald darauf zwischen den Steinen verkrochen hat.

Kurz vorher kam Schnurli mit einer toten Maus in die Küche und wollte einfach nicht raus gehen damit - also habe ich die anderen Katzen gerufen, welche sofort da waren - Pia war am schnellsten, hat sich die Maus geschnappt und ist ab in den Hof damit - paar Minuten später hatte sie diese aufgefressen

33 Likes + 28 Kommentare:

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4166424810063464

Während man die Ringelnatter am ehesten in feuchten Lebensräumen in Süßwassernähe entdeckt, findet man die Blindschleiche, welche eigentlich eine Echse ohne Beine ist, häufig in Komposthaufen oder aufgeschichteten Zweigen. Ihre bevorzugte Beute sind die kleinen Nacktschnecken, die in Gemüsegärten beträchtlichen Schaden anrichten können. Die Gärtner tun daher gut daran, jede Blindschleiche in ihren Gärten willkommen zu heißen.

https://www.lbv-wue.de/streuobst/Reptilien.php

 

K1024 DSC07518Genau 1 Woche später hat die Mulli eine Blindschleiche gefangen und sogar bereits den Schwanz abgebissen, wie auch andere leichte Verletzungen zugefügt. Bald ist auch die Pia herzugekommen - also musste ich die Blindschleiche vor 2 Katzen beschützen.

Am folgendem Verhalten der Blind-schleiche könnte man meinen, dass sie wohl wirklich blind ist, wie deren Name sagt - schließlich kroch sie genau auf die Mulli zu und leicht an ihr vorbei - als die Mulli erneut zupacken wollte, hab ich sie genommen und den Katzen erneut gesagt, dass sie das nicht dürfen.

Die Blindschleiche hab ich wieder beim schützenden Steinhaufen in die Freiheit entlassen. Das nächste Mal werde ich sie aber eher irgendwo hingeben wo ich viele Schnecken habe, damit sie diese vertilgt. Aufgrund des feuchten Frühlings gibt es diese schleimigen Biester leider zuhauf!

 

Richtigstellungen von Facebookfreunden:

Den Schwanz verlieren sie von ganz alleine (Sollbruchstelle). Das abgefallene Ende bewegt sich und lenkt den Angreifer ab. Der Rest sollte fliehen können. Nur bei diesen Temperaturen kommen die Schleichen nicht auf Betriebs - bzw. Fluchttemperatur.

Die Blindschleiche ist NICHT blind, das „blind“ stammt vom althochdeutschen „plint „ für blendend und bezieht sich auf die glänzende Haut der Schleiche: Name: Die Blindschleiche ist nicht blind, ihr deutscher Name ist daher irreführend. Er beschreibt jedoch nicht ihre Sehkraft, sondern ihr äußeres Erscheinungsbild: Das Althochdeutsche „plint“ bedeutet blendend, diese Echse heißt daher „blendende Schleiche

27 Kommentare + Fotos: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4196448197061125

 

K1024 DSC07564Soo liab, wie sich unsere Mietzekatzen zusammenkuscheln

Hier habe ich über die vorwiegend pflanzliche Ernährung unserer Katzen berichtet:

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/150-gesundes-leben-news-januar-2021#Katzen

30 LIkes + 7 Kommentare:

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4203797306326214

 

Tomatenpflanzung und andere Gartenarbeiten Ende Mai

K1024 DSC07596Waren meine Tomatenpflanzen vor einem Monat noch ziemlich klein, so haben sie sich im Laufe des regnerischen und kühlen Mais im Schutze des Frühbeetes zu sehr schönen prächtigen Pflanzen entwickelt, die darauf warten ausgepflanzt zu werden.

Das Wetter ist ja nun gegen Ende Mai/Anfang Juni genauso wie in den Vorjahren geradezu optimal dafür. So habe ich heute bereits unter meinem ersten Tomatendach die ersten 14 Tomaten gepflanzt.

K1024 DSC07597Vorher musste aber noch die bereits sehr hoch gewachsene Gründüngungsmischung abgemäht und an den Rand des Beetes gelagert werden. Anschließend musste ich erstmal unzählige kleine Schnecken abklauben – die Hühner haben das Beet anschließend noch auf weitere fressbare Tierchen abgesucht.

Dann habe ich mit der Grabgabel 2 Reihen gut gelockert, in welche ich die Tomatenpflanzen im Abstand von etwa 50x100 cm gepflanzt habe. Da ich die Tomaten für gewöhnlich immer 3-5-triebig mit Schnüren aufleite, muss ich etwas mehr Platz einplanen. Dafür darf ich dann auch pro Pflanze nicht selten über 5 kg sehr köstliche Tomaten ernten.

Testweise habe ich bei ein paar Pflanzen zusätzlichen Kompost, wie auch Urgesteinsmehl beigegeben, um so den Unterschied zu sehen.

Anschließend habe ich die abgemähten Gründüngerpflanzen zum Mulchen verwendet, welche vorwiegend ausK1024 DSC07601 Senf und Phazelia bestanden – Ersterer hat eine fungizide Wirkung, wodurch meine Tomaten dann länger vor Pilzkrankheiten geschützt sind. In ein paar Wochen, wenn die Mulchschicht bereits Großteils verrottet ist, werde ich mit Brennnesseln nachmulchen, welche wohl der beste Dünger für die Tomaten sind. Mit Grasschnitt werde ich sie jedenfalls nie wieder mulchen, da dieser sehr anfällig für Pilzbefall ist.

Danach habe ich die Pflanzen noch gut angegossen – so vorbereitet können sie ohne weitere Pflege bis aufs Entgeizen und Aufbinden zu prächtigen Pflanzen entwickeln, wie man es auch bei jenen vom Vorjahr sehen kann:

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/134-gesundes-leben-news-juni-2020#Tomaten

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/140-gesundes-leben-news-august-2020

Dieses Jahr bin ich allerdings nicht so unvernünftig, wie im Vorjahr, dass ich die Tomatendächer erst im Juli montiere, sondern diese habe ich nun bereits in der vergangenen Woche montiert. Dank des reichlichen Regens von etwa 80 l/m² in den vergangenen Wochen ist der Boden nun tiefgründig mit Wasser gesättigt.

 

Auch die Gurken habe ich in den letzten Tagen nun im Voranzuchtfolientunnel ausgepflanzt – die Plane habe ich nun aber komplett weggegeben. Manche Pflanzen, welche hier von selber aufgegangen sind wie Malven, einj. Beifuß, Vogelmiere etc. habe ich als Mischkulturpartner und Rankhilfe gleich stehengelassen. Die Gitter habe ich wegen den Hühnern und Katzen erstmal aufgeleegt, bis die Pflanzen größer sind. In den nächsten Tagen werde ich sie auch gleich mit Brennnessel mulchen.

 

Neben den Tomaten, am Zaun entlang habe ich bereits vor etwa 3 Wochen Stangenbohnen gesät, welche sich mittlerweile schon zu schönen Pflanzen entwickelt haben. Auch jetzt ist noch eine sehr ideale Gelegenheit diese zu säen – Buschbohnen können für die Herbsternte noch bis Mitte Juli gesät werden.

Bis Mitte Juni können auch noch Hokkaido und Zucchini für eine etwas spätere Ernte direkt ins Beet gesät werden.

Auch Karotten, Knollenfenchel, Winterkohlgemüse, Zuckermais säe ich nun noch laufend. Auch wenn wir noch kaum sommerliche Temperaturen hatten, sollten wir uns bald auch um die Aussaat der Wintersalate wie Zuckerhut und Endivie kümmern.

Welche Gemüse du im Juni  sonst noch säen und pflanzen kannst erfährst du auch in diesen beiden Videos von Wurzelwerk-Marie und Gartengemüsekiosk.

24 Likes + 24 Kommentare:

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4222737444432200

 

K1024 DSC07622Dank der Vorkultur dieser vielfältigen Gründüngungsmischung als Vorkultur zu den Tomaten wird der Boden nicht einseitig ausgelaugt und ich kann so die Tomaten über viele Jahre hindurch am selben Beet pflanzen. Ich erspare mir hierdurch das Auswechseln der Erde…

Diese Gründüngungsmischung (artenreiche Gesundvariante) säe ich im Februar/März immer auf zahlreiche Beete aus, welche ab Ende Mai wunderschön blühen und Nektar für die Bienen spenden. Auf diese Weise habe ich immer einige Beete „auf Lager“, welche ich bei feuchtem Wetter jederzeit bepflanzen oder besäen kann. Von dieser Gründüngungsmischung verkaufe ich gerne auch kleine Mengen, bzw. gebe ich sie oft gratis dazu.

Mehr Fotos:

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4231724253533519

 

Während unser himmlischer Schöpfergott das Wachstum und Gedeihen schenkt, dürfen wir uns bereits auf eine reiche Gemüseernte in den nächsten Monaten freuen.

Eine E-Mailfreundin aus Deutschland hat mir erst kürzlich folgende schöne Zeilen geschrieben:

„Ich liebe die vielen jungen Pflänzchen. Es ist schön Wachstum zu sehen und besser auch bei mir selbst zu verstehen, dass alles seine Zeit hat. Ich kümmere mich gerne um die Pflanzen, weil ich immer denke, dass Gott sich dann noch viel mehr um mich kümmert

 

Mulchen der Erdbeeren

Meine Erdbeeren sind in diesem Jahr ganz besonders schön und ich freue mich bereits auf eine sehr reiche Ernte köstlicher Früchte

K1024 DSC07613Schließlich stehen sie - besonders während der Blüte - gerne auf feuchtem Boden. Ihnen hat das nasse Wetter der letzten Wochen also gutgetan und sie bilden fleißig zahlreiche Fruchtansätze. Das ist der beste Zeitpunkt, um sie zu mulchen. Der Mulch hält die Erdbeeren schön sauber und schützt nachweislich vor Pilzkrankheiten wie Grauschimmel, weil sie viel schneller abtrocknen können.

Die große Frage ist nun mit welchem Material man die Erdbeeren am besten Mulchen sollte. Stroh würde ich aufgrund des sehr weiten Kohlenstoff-Stickstoff-Verhältnis und der sehr groben Struktur eher nicht unbedingt empfehlen.

Im Vorjahr habe ich in etwa 2 Schichten angetrockneten Rasenschnitt verwendet, welcher mir dann aber leider aufgrund des sehr feuchten Wetters im Mai/Juni verpilzt ist und die Erdbeeren in weiterer Folge zum Teil leider auch.

Ich denke das beste Mulchmaterial ist mit der Sense gemähtes Gras, feines Heu oder gehäckseltes langes Gras, welches ich gerade von der Brache des Nachbarn holen darf. Für die Erdbeeren verwende ich es natürlich nur im gut getrockneten Zustand.

Gegen Anfang Juni durfte ich bereits die erste Erdbeere ernten, welche am Abend kurz vor dem Zubettgehen eine köstliche Wohltat für mein gesundheitliches Wohlbefinden war.

MIttlerweile habe ich auch Massenweise eigenes Mulchmaterial von meinem 2 Hektar großen Obstsortengarten, welches innerhalb eines Tages fast zu Heu wurde.
Mein Nachbar hat bei diesem schönen trockenen Wetter mit dem Traktor den Großteil gehäckselt.
 
Ohne Übertreibung war das Gras hier dank des regnerischen Wetters im Mai teilweise bereits Schulterhoch! Hier blühten auch sehr viele hohe gelbe Blumen, welche ich nicht mit Namen kenne.

Hoffen und beten wir für einen sonnigen Juni, damit wir uns an einer reichen Erdbeer- und Kirschenernte in bester Qualität, für welche das Wetter bisher perfekt war, erfreuen dürfen.

Damit die Erdbeeren so schön wachsen, ist natürlich insbesondere viel guter Kompost (am besten aus gehäckseltem Heckenschnitt) wichtig - so habe ich auch in diesem Frühjahr wieder nach dem Unkrautjäten eine Schicht Kompost auf den Beeten verteilt - damit bleibt auch die Erde viel lockerer und die Feuchtigkeit hält sich viel besser im Boden 

Einen sehr umfangreichen Beitrag zu den Erdbeeren habe ich im Vorjahr verfasst:

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/134-gesundes-leben-news-juni-2020

70 Likes + Fotos und Kommentare: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4231249986914279

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4241123202593624 

 

Gartenarbeit bei Sonnenuntergang

K1024 DSC07520Bei solch herrlichem Sonnenuntergang bleibt man gerne im Garten bis zum späten Abend.

Sehr dankbar bin ich für den ausgiebigen Regen zur rechten Zeit von etwa 80 l/m² in den vergangenen Wochen.

Die Erde ist dadurch so richtig schön feucht zur Bearbeitung, zum Unkrautjäten, zum Pflanzen, zum Säen...

Wichtig ist es dann die Beete alle gleich zu mulchen und /oder hacken, damit sie in der nächsten Trockenperiode nicht so sehr austrocknen und der Boden eine schützende Schicht bekommt:

https://gesundesleben.online/index.php/aktuelles/55-der-grosse-vorteil-des-mulchens

Sehr schön wäre es, wenn das Wetter in diesem Jahr so weiterginge mit gewissen Trockenperioden und feuchten Perioden.

16 Likes: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/4166453673393911

 

Nur Gott schenkt Regen

 „Bittet den Herrn, dass er zur rechten Zeit den ersehnten Regen sendet! Denn der Herr ist es, der die Wetterwolken zusammenballt; er gibt Regen und lässt für alle etwas wachsen. Befragt nicht die Orakel, sie spenden euch falschen Trost; geht nicht zu den Wahrsagern, sie erzählen euch lügnerische Träume! Weil ihr das tut, seid ihr wie Schafe, die umherirren und umkommen, weil sie keinen Hirten haben.“    Sacharja 10, 1-2

…“Werdet ihr in meinen Satzungen wandeln und meine Gebote halten und tun, so will ich euch Regen geben zu seiner Zeit, und das Land soll sein Gewächs geben und die Bäume auf dem Felde ihre Früchte bringen,“    3.Mose 26, 3-4

 

Rhabarberernte und gesunde Zubereitung

K1024 DSC07510Von meinen 2 großen Rhabarberstauden darf ich bereits seit Wochen zahlreiche Stiele ernten, aus welchen ich mir am liebsten ein erfrischendes Kompott mit etwas Zimtrinde bereite. Bisher habe ich es meist einfach nur mit etwas Honig gesüßt gegessen – nun habe ich erkannt, dass es am besten in Kombination mit einer Art Dessert mundet, welches ich aus angekeimten Hanfsamen, Amaranthpoppies und Honig bereite – also sehr vitalstoffreiche Zutaten.  Optional kann es noch mit etwas Kakao, Vanille und Blüten verfeinert werden. Dadurch schmeckt mir das Rhabarberkompott auch ungesüßt sehr gut als Ergänzung.

Das Rezept findest du im Gesundes Leben News - September 2019, welches ich im Sommer/Herbst mit zahlreichen Malvenblüten verfeinere.

Da der Rhabarber nicht nur jede Menge Mineralstoffe wie Eisen, Kalium und Phosphor sowie viel Vitamin C enthält, sondern auch viel Oxalsäure, welche in der Nahrung die. Resorption von Kalzium, Eisen und Magnesium hemmt bzw. dem Körper entzieht, sollte dieser immer in Kombination mit Lebensmitteln gegessen werden, die reich an diesen Mineralstoffen sind.

Beim Eisengehalt ist der Amaranth mit 9 mg/100 g absoluter Spitzenreiter aller mir bekannten Lebensmittel, beim Magnesium ist es der Hanfsamen mit 430-700 mg/100 g und beim Calcium wären es Mohn, Sesam und Milchprodukte.

Oxalsäure kommt auch in anderen Gemüsesorten, zum Beispiel Spinat, Mangold oder Petersilie vor. Grüner Rhabarber enthält mehr davon als rotfleischige Sorten. Oxalsäure ist in großen Mengen gesundheitsschädlich und fördert die Bildung von Nierensteinen, weswegen du nur gelegentlich Rhabarber essen solltest.

Besonders viel Oxalsäure steckt in den Blättern von Rhabarber, weswegen diese nicht in grüne Smoothies gehören. Neuere Züchtungen haben zwar eine dünnere Schale an den Stangen als der alte Rhabarber aus Omas Garten, jedoch steckt auch in dünner Schale eine ganze Menge Oxalsäure. Um den Oxalsäuregehalt zu reduzieren ist es also sinnvoll den Rhabarber zumindest teilweise zu schälen.

K1024 DSC07347Rhabarber wird traditionell nur bis Johanni (26. Juni) geerntet, da im Sommer der Gehalt an Oxalsäure in den Stielen besonders ansteigt und eine große Portion Rhabarber dadurch gesundheitsschädlich werden kann. Je eher man Rhabarber erntet, desto weniger Oxalsäure enthält er.

Um den Rhabarber zu ernten, wird der Pflanzenstängel an der Basis umfasst und im Uhrzeigersinn herausgedreht. Keinesfalls sollte die Pflanze mit einem Messer abgeschnitten werden, denn durch die entstehende Schnittstelle ist die Gefahr von Fäulnis maßgeblich erhöht. Anschließend werden die Blätter sowie der weißliche Strunk im unteren Bereich der Rhabarberstange entfernt. Das Ernten der Blüten gestaltet sich ebenso: Die Blüten werden am Stielansatz mit den Fingern gefasst und zugleich im Uhrzeigersinn herausgedreht.

Während eine meiner Rhabarberpflanzen bereits jetzt im Mai voll in die Blüte geht; vermutlich aufgrund von Stress – kann ich von der anderen Pflanze noch sehr schöne frische Stangen ernten. Wichtig ist ein möglichst humusreicher und frischer Standort, damit man möglichst lange die Stiele ernten kann.

Man kann zwar auf mehreren Webseiten lesen, dass auch die Blüte essbar ist – also habe ich sie mit den Stangen mitgekocht, schmeckte mir aber gar nicht. Auch vom Rohverzehr der Stangen ist immer wieder zu lesen – die sind aber so extrem sauer, dass man sie nur in kleinen Mengen z.B. in einem Smoothie verzehren könnte.

Verwendete Quellen:

https://utopia.de/ratgeber/rhabarber-infos-tipps-rezepte/

https://www.hausgarten.net/gemuese-gemuesegarten/gemuese-ernten-lagerung/rhabarber-blueht-noch-essen.html

https://www.ernaehrungs-umschau.de/fileadmin/Ernaehrungs-Umschau/pdfs/pfd_2009/11_09/EU11_636_639.qxd.pdf

26 Likes + Fotos: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/417465642590696

 

 

Ich versende monatlich auch einen Newsletter mit Link bei Erscheinung der neuen Ausgabe – in meinem Archiv sind die vorigen Ausgaben abrufbar:

https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/newsletter

Freue mich über jegliche Feedbacks. Ich bin auch sehr interessiert an ausführlichen persönlichen Gesprächen und Austausch über solche von mir behandelten Themen. Mein „Gesundes Leben News“ ist eine Zusammenfassung meiner täglichen Facebookpostings, bei welchen ich über das aktuelle Geschehen rund um meine Projekte berichte.

 

Etwas nicht gefunden?

Kontakt

Andreas König – Hilbern 23, A-4521 Schiedlberg
Telefon: 0650/490 33 99
Email: info@gesundesleben.online
Internet: http://gesundesleben.online
Facebook: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604