Newsletter 1/2024

Gesundes Leben


Samstag, 20. April 2024

Newsletter

Ausgabe: 2024 / 1

Hallo Info,

Nach etwa einem dreiviertel Jahr habe ich nun endlich wieder die nötige Zeit gefunden, um ein „Gesundes-Leben-News“ herauszugeben. Dafür ist es nun eine ganz besonders schöne Ausgabe geworden mit vielen hilfreichen und inspirierenden Beiträgen rund um Garten und Gesundheit. Ich berichte hier von der reichen Obst-, Gemüse- und Kräuterernte des letzten Jahres, wie auch von den aktuellen Aussaaten des neuen Jahres. Es ist ein solch großes Wunder aus Gottes Schöpfung, wenn kleine unscheinbare Samenkörner zu prächtigen Pflanzen heranwachsen, die wiederum zahlreiche Samen produzieren! All die Information, wie die Pflanze und deren Früchte später aussehen werden ist im Same gespeichert.

Sehr dankbar war ich auch über den mehrwöchigen Besuch einer langjährigen Facebookfreundin, deren Gesundheit sich durch den Aufenthalt bei mir stark verbesserte. In den letzten Jahren kamen aus vielen verschiedenen Gebieten bereits Menschen allen Alters und in unterschiedlicher Dauer, um bei mir zu lernen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Sehr gerne teile ich mein Wissen, meine Erfahrungen und helfe bei gesundheitlichen Beschwerden – nähere Infos zu meinem kostenlosen Angebot siehe in diesem Beitrag.

Weiter berichte ich im „Gesundes-Leben-News“ von einer reichen Shiitakepilzernte auf Walnuss-baumstämmen. Mein großer Walnussbaum vor dem Haus wurde nun auch gefällt. Dessen Holz möchte ich zur Beimpfung mit Shiitakepilzen verwenden – hierzu lade ich jeden recht herzlich ein. Natürlich habe ich auch wieder einige junge Walnuss- und Obstbäume gepflanzt, wovon ich auch schreibe. Von meiner Ernte verkaufe ich auch einige veredelte, wie auch Rohprodukte. Siehe näheres in meiner Lebensmittel-verkaufsliste – zusätzlich kommen noch Kürbisse hinzu, von welchen ich noch zahlreiche sehr schöne Exemplare lagernd habe.

Bei meiner großen Baustelle habe ich das gröbste bereits hinter mir und durfte die neuen Räumlichkeiten bereits teilweise beziehen. Etwa Mitte März bekomme ich dann meine neue Küche, worauf ich mich schon sehr freue. Voraussichtlich in einem Jahr werde ich von diesem Umbau, wie auch allgemein über natürliche Bauweise, auch ausführlich in einem eigenen Beitrag berichten.

 
DMSO–Auszug mit Beinwell gegen Schmerzen

Sowohl DMSO, wie auch die Beinwellpflanze wirken stark entzündungshemmend und schmerzlindernd.
DMSO besitzt ganz hervorragende Lösefähigkeiten – ein vielfaches besser als Alkohol oder bei traditioneller Salbenherstellung.  Dazu ist es ein transdermales Transportmedium; bzw. Kanal- (Zell)öffner, welches andere Heilmittel tief unter die Haut bringt,
DMSO und Beinwell zusammen ergeben ein ganz besonders heilkräftiges Mittel bei sämtlichen Gelenkschmerzen, zur Heilung von Körpergewebe und entzündlichen Erkrankungen.
Aus etwa 2 Liter DMSO und einem dreiviertel Kilo Beinwellwurzeln habe ich im Jänner eine große Menge von diesem besonders heilkräftigen natürlichen Heilmittel hergestellt, welches ich nun auch zum Verkauf anbiete. Ebenso habe ich im September letzten Jahres einjährigen Beifuß mit DMSO angesetzt. Diesen Auszug verkaufe ich ebenfalls um sehr günstige 25 € für 80 ml.
Nähere Infos zu diesen DMSO-Auszügen sind hier zu finden:

 
Heilung von HPU durch besonders vitalstoffreiche und entgiftende Ernährung!

Da ich in letzter Zeit vermehrt Anfragen bezüglich der Stoffwechselkrankheit HPU bekam, habe ich mich nun an die Arbeit gemacht, um meinen Im Jahr 2018 erstellten Beitrag zum Thema HPU und dem Weg meiner Genesung zu aktualisieren und zu erweitern. Damals im Jahr 2018 durfte ich erkennen, dass ich an HPU erkrankt bin – einer relativ unbekannten, aber häufigen Stoffwechselkrankheit mit vielen Gesichtern, wie sie gerne genannt wird, da sie sich an zahlreichen individuell verschiedenartigen Symptomen zeigt.
Normalerweise müsste ich mein Leben lang dementsprechende Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um die dadurch entstehenden Mängel auszugleichen. Da dies für mich kein gangbarer Weg ist, habe ich besonders vitalstoffreiche und entgiftende Lebensmittel herausgesucht, wodurch ich nun seit einigen Jahren meine „HPU-Kapseln“ vollständig absetzen konnte. Als ich im Vorjahr erneut einen HPU-Test machte war HPU nur noch schwach bzw. zweifelhaft vorhanden. Dem HERRN sei Dank!
Im vorliegenden Beitrag möchte ich insbesondere bezgl. der Ernährung nützliche Hilfestellungen für alle geben, die an HPU erkrankt sind.

 
Mit den längeren Tagen und wärmer werdenden Temperaturen beginnt nun die große Zeit der Wildkräuter bzw. Wildgemüse. Dieses zarte, frische, lebenspendende Wildgrün, welches nun bald in reicher Fülle aus der Erde hervorsprießt, gilt es reichlich zu nutzen. Im Vorjahr habe ich hierzu diesen umfangreichen Beitrag verfasst.

Ich hoffe, dass meine neuen Beiträge dir hilfreich sind, um die richtigen Entscheidungen für Gesundheit,  Garten und das ewige Leben zu treffen. In diesem Sinne wünsche dir von Herzen einen gesegneten Start ins neue Gartenjahr.
 
In diesen Tagen des Frühlingbeginns besinnen sich viele Christen  bzw. Jünger Jesu ganz bewusst auf die Auferstehung ihres Retters und Herrn Jesus Christus. Von wichtigen grundlegenden Ereignissen rund um Jesu Auferstehung vor rund 2000 Jahren, habe ich im Gesundes-Leben-News vom April 2020 berichtet.

Auf den letzten beiden Seiten des aktuellen Gesundes-Leben-News habe ich in aller Kürze den Unterschied zwischen Religion und Evangelium herausgearbeitet.

Ich wünsche allen ein gesegnetes Jahr 2024 voller Gesundheit und Lebensfreude mit der Jahreslosung:

"Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe"  
1. Korinther 16,14

Gott behüte dich, er stärke dich, er bleibe stets an deiner Seite und halte dich fest in seiner Hand. Er schenke dir Zuversicht, neues Vertrauen und neue Lebensfreude.
 
Weißt du, worüber ich mich auch besonders freue?
Über dein wertvolles Feedback!
Hast du Fragen - schreibe mir, indem du einfach auf diese E-Mail antwortest.

Gefällt dir dieser Newsletter? Dann leite ihn  gerne an Freunde und Bekannte weiter.

Herzliche Grüße,

Andreas


Gottes Wort für Dich



 



Gesundes Leben News Mai 2023 - Februar 2024

Natürliches Leben im Einklang mit Gottes Schöpfung

Dieser Beitrag ist hier auch als übersichtliche 30-seitige PDF mit vielen Fotos online - Mehr Fotos findest du jeweils bei den einzelnen Artikeln auf Facebook und hier im Anschluss. 

Für dieses Gesundes-Leben-News habe ich eine Einleitung im dazugehörigem Newsletter geschrieben.

Inhaltsverzeichnis:

 

Mehrwöchiger Aufenthalt von Vlasta Decker auf meinem Hof

K1024 DSC01212Schöne Erinnerungen an den über 2 wöchigen Besuch der langjährigen Facebookfreundin Vlasta Decker, die mich ab dem 22. Mai des Vorjahres im Haushalt und Garten unterstützte. Nun habe ich endlich Zeit gefunden darüber zu berichten. Ihr erklärtes Ziel war es in dieser Zeit gesünder zu werden, zu entgiften, mit dem Rauchen aufzuhören… und im Bezug zum Garten einiges zu lernen, wie auch mir in allem zu helfen. Bezüglich ihrer Gesundheit spürte sie bereits seit dem ersten Tag bei mir deutlich spürbare Verbesserungen bezüglich ihrer Verdauung, ihrer Bronchien und anderes mehr. Die Zeit bei mir hat ihrer Gesundheit jedenfalls sehr gutgetan, worüber ich mich freue!

Sie fragte mich bereits im vorigen Winter, wann es für mich die idealste Zeit ist, dass sie mich besuchen kommen könnte. Ich antwortete ihr, dass es so in der Zeit ab Mitte Mai die allermeiste Arbeit im Garten gibt. Das Wetter war ab dieser Zeit auch sehr schön sonnig, zumal es in den Wochen zuvor fast nur regnete. Dank des sonnig-warmen Wetters wuchs auch mein Grünspargel zu dieser Zeit sehr üppig, von welchen wir etwa jeden zweiten Tag eine sehr köstlich-gesunde Mahlzeit genießen durften. Von dieser reichen Spargelernte im Mai, wie auch von dessen Kultur und verschiedenartigen gesunden Zubereitung habe ich im Mai des Vorjahres ausführlich berichtet.


Weiterlesen

 


Mitwirken und Unterstützen meines Gesundes-Leben-Projektes, wie auch Kooperation/Vernetzung

Aufgrund eigener vielfältiger gesundheitlicher Beschwerden seit der frühen Kindheit, beschäftige ich mich nun schon sehr lange mit allerlei Themen rund um gesundes Leben und Heilung. Dank Gottes großer Hilfe, seiner Führung und Weisheit geht es mit meiner Gesundheit ständig aufwärts, da ich immer besser erkennen darf, was für meine Heilung förderlich ist und was ich zu meiden habe.

Aus Liebe zu meinen Mitmenschen ist es mir ein hohes Anliegen, all mein Wissen, meine Erfahrungen und selbstbereiteten Gesundheitsprodukte mit anderen Menschen zu teilen. Auf diese Weise ist bereits eine große Sammlung an Garten-, Rezept-, Lebensbetrachtungs-, Brotback- und Haltbarmach-Tipps (u.v.m.) entstanden, welche ich stets großzügig kostenlos auf meiner Webseite und auf Facebook weitergebe, wie es mir möglich ist.

K1024 DSC01276Ich lebe seit dem Jahr 2016 gemeinsam mit 3 herzlichen Katzen, ein paar Hühnern und Enten auf einem kleinen Bauernhof in Oberösterreich, auf welchem ich seit dem Jahr 2010 mit viel Liebe und Hingabe tatkräftig in folgenden Bereichen wirke: Permakultur, Selbstversorgung, vielfältiger Obst- und Gemüsegarten, Saatgutvermehrung, Pflanzenvermehrung und Ähnlichem.

Auf einer Fläche von über 2 Hektar habe ich ein besonderes Gartenparadies mit einer großen Pflanzenvielfalt erschaffen. Hier wächst und gedeiht eine sehr große Vielfalt an Obst, Gemüse, Kräutern, Pilzen, welche täglich frisch zu köstlich-gesunden Mahlzeiten zubereitet werden. Der Überschuss wird getrocknet, gedörrt, im Keller eingelagert, mit Salz milchsauer haltbar gemacht, in Gläser eingekocht, etc.

In diesem Sinne ist es mir ein besonders hohes Anliegen den Großteil meiner Lebenszeit in verschiedene gemeinwohlorientierte Herzensprojekte zu investieren, die der Gesundheit und einer nachhaltigen Bodenkultur dienen.


Weiterlesen


 


Die heilende Kraft von DMSO und Beinwell bei Schmerzen

 Dieser Beitrag ist hier auch als ausdruckbares PDF verfügbar.

DMSO – Dimethylsulfoxid – Grundsätzliche Infos

Dimethylsulfoxid, abgekürzt DMSO wird in der Human- und Veterinärmedizin bereits seit Jahrzehnten angewendet. DMSO ist eine wässrige, farb- und fast geruchlose Flüssigkeit, mit unglaublichen Fähigkeiten. Es besitzt ganz hervorragende Lösefähigkeiten. Es löst sowohl fett-, als auch wasserlösliche Stoffe aus dem rohen Pflanzenmaterial. 

DMSO ist eine natürliche organische Schwefelverbindung, ein vielseitiges chemisches Lösungsmittel, das bei der Holzverarbeitung als Nebenprodukt der Zellstoffherstellung entsteht. Das Besondere ist, dass DMSO bei verschiedenen Erkrankungen eine positive pharmakologische Wirkung entfalten kann. Zudem ist DMSO ein interessantes Mittel zur Herstellung von Kräuterauszügen. Es ist ein hervorragendes Transdermales Transportmedium; bzw. Kanal- (Zell)öffner, welches andere Heilmittel tief unter die Haut bringt, damit diese z.B. an Gelenken ihre Wirkung entfalten können. DMSO selbst wirkt schmerzreduzierend und entzündungshemmend und potenziert dadurch die schmerzlindernde Wirkung einer Salbe, eines Kräuterauszugs etc.

Dank seiner extrem starken Lösefähigkeit braucht ein DMSO-Auszug nur 1-2 Tage, bis er fertig ist! Daher ist es das perfekte Mittel, um schnell und einfach Tinkturen und Kräuterauszüge herzustellen. 

Der aller größte Vorteil: DMSO hat etliche eigene positive Effekte und verstärkt gleichzeitig die Wirkung der Kräuter um ein Dreifaches!

DMSO wird am häufigsten äußerlich angewendet. Nachfolgend die häufigsten Einsatzgebiete:

  • Rheumatische Erkrankungen
  • Gelenkentzündungen (Arthritis)
  • Osteoporose
  • Arthrose
  • Verletzungen
  • Muskelverhärtungen
  • Blasenentzündung
  • Schilddrüsenentzündungen
  • Bandscheibenprobleme
  • Multiple Sklerose
  • Krebserkrankungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Achillessehnenentzündung
  • Magengeschwüre
  • Darmentzündung
  • Allergien
  • Akne
  • Halsentzündungen
  • Schuppenflechte
  • Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Augenerkrankungen
  • Demenz

Wirksam ist es auch bei diversen anderen stillen, systemischen Entzündungen, aus welchen die verschiedensten Zivilisationskrankheiten entstehen.

Nähere Infos: https://calendula-kraeutergarten.de/dmso-dimethylsulfoxid/

https://einfachlynni.de/hexenkraeuter-und-zauberpflanzen/


Weiterlesen

 


Mein Weg der Genesung (Kurzversion) - Stoffwechselstörung Hämopyrrollaktamurie (HPU)

Dieser Beitrag ist hier auch als ausdruckbares PDF online.

Schon von klein auf leide ich an verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden, wie z.B. vielen Lebensmittelunverträglichkeiten, Darmempfindlichkeit, Kopfschmerzen, sehr hohem Vitalstoff-bedarf, hohe Empfindlichkeit auf ungesunde Lebensmittel und Giften bei Hautkontakt oder Einatmung, kalte Hände und Füße, etc. Aufgrund dieser vielen Beschwerden, die meinen Alltag enorm erschweren, war ich schon bei vielen verschiedenen Ärzten, Heilpraktikern und Krankenhäusern - mit ebenso vielen verschiedenen Untersuchungen und Behandlungsansätzen. Allerdings erhielt ich bislang keine wirklich hilfreichen Ergebnisse – meist wurden meine Symptome als „psychisch“ oder „psychosomatisch“ abgestempelt.

Im Februar 2018 hat mir eine Bekannte dann den Tipp gegeben einmal zu Dr. Hutter in Aschach an der Steyr zu gehen, welcher ein ganz einmaliger Arzt in meiner Nähe sein soll.

Mitte April war ich das erste Mal bei ihm und habe ihm meine gesundheitlichen Probleme geschildert und meine 15 seitige Info zu meinem genauen Gesundheitszustand und meinen bisherigen Weg der gesundheitlichen Besserung gegeben. Daraufhin hat er gemeint, dass solche Menschen, die sich schon lange Zeit mit diversen Symptomen abmühen meist HPU haben. So hat er mir gleich den sogenannten „HPU-Test“ gegeben, durch welchen man, so sagte er, eine Stoffwechselstörung diagnostizieren kann, bei welcher der Körper das Vitamin B6 nicht in die aktive Form umwandeln kann und gemeinsam mit Mineralien wie Zink und Mangan in Form von Pyrrolen über den Harn ausgeschieden wird. Angesichts der Defizite an Vitamin B6 ist die Aufnahme von Zink, Chrom und in kleinerem Maße auch Mangan und Magnesium stark verringert. Es ist hier die Rede von Mängeln, die nicht durch Vitamin- und/oder mineralreiche Nahrung ausgeglichen werden können.

Interessant ist, dass bei der Therapie-Empfehlung bei HPU unter anderem auch folgendes steht:

„Essen Sie regelmäßig über den Tag verteilt – das heißt alle 2 Stunden etwas essen.“

Ähnlich spüre ich es bei mir durch Mangelsymptome, dass ich relativ oft Essen und Trinken benötige, aber unbedingt immer genau das Richtige in bester Qualität!

Bis zum Jahr 2014 war ich oft schon ziemlich verzweifelt, weil ich einfach nicht recht wusste, wann ich am besten was und wie kombiniert essen und trinken sollte, damit es mir gut geht und was die Ursache  der Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen… ist. Seit vielen Jahren notiere ich nun bereits jeden Tag genau, was ich esse und trinke und schreibe dazu, wann es mir schlecht geht. Da bin ich nun doch sehr, sehr dankbar einen Tagesablauf gefunden zu haben mit dem es mich zumindest relativ gut geht. Diesen Tagesablauf schildere ich auf den Seiten 4-6.

Auf der Homepage der niederländischen Klinik, zu welcher ich die Urinprobe geschickt habe, kann man auch einen HPU-Online-Fragebogen ausfüllen, ob ein HPU-Test Sinn macht.

Bei mir sind hier allerdings bloß 7 Punkte herausgekommen – beim Urintest hatte ich einen Wert von 0,78 µMol/L – das heißt HPU ist leicht positiv vorhanden.

Im Mai habe ich dann die Kapseln „Symbio Krypt“ bekommen, welche aktiviertes Vitamin B6, Mangan, Zink, Folsäure und Vitamin B12 enthalten, die ich dann täglich zu den Mahlzeiten einnahm. Leider sind diese Kapseln nicht frei verfügbar über das Internet zu bestellen, aber viele ähnliche Zusammensetzungen von anderen Herstellern. Bereits nach ein paar Wochen merkte ich eine stetige Verbesserung meiner depressiven Verstimmungen – nach etwa 5 Monaten waren meine unregelmäßigen depressiven Verstimmungen bereits völlig verschwunden! So bin ich nun endlich guter Hoffnung, dass ich bald ganz gesund werde J

Bereits in meiner Kindheit war ich sehr sensibel was die Ernährung anbelangt – ich habe mich schon damals fast immer vegan ernährt. Auch litt ich an einer gewissen Form des Autismus, dessen Ursache in einer Quecksilbervergiftung, infolge der Amalgamplomben meiner Mutter sowie einer Formaldehydbelastung, lag.

Etwa im Jahr 2006 merkte ich, dass ich ständig noch empfindlicher wurde, da ich 2 Jahre vorher begonnen habe, auch manche nicht so gesunde Lebensmittel zu essen, wie auch vermehrt tierische Produkte, Süßspeisen und Kaffee. Auch nahm ich in die Arbeit bei BMW mein Wasser oder sonstige Getränke immer in PET-Flaschen mit. Ich bekam viel mehr Durst und benötige in immer kürzeren Zeitabständen Essen und Trinken, damit es mir gut ging.

Ich verspüre kaum wirklichen Hunger, aber in der Halsgegend verspüre ich eine Art Mangelgefühl, welches mich zu ziemlich häufigem und vielem Essen und Trinken zwingt. Wenn ich dem nicht nachgehe wird es immer schlimmer –ich habe dann immer weniger Energie, Konzentrations-fähigkeit, Denkvermögen und leide an Kopfschmerzen, Schwindel und Ähnliches.

Ich kann dann allerdings nicht irgendetwas essen oder trinken. Bei Nahrungsmittel geringer Qualität geht es mir im Nachhinein oft eher schlechter – manchmal beschäftigen mich die Symptome dann sogar wochenlang in Form von Darmproblemen, Schlafstörungen, nächtlichem Schwitzen und ähnlichen Beschwerden.

Erst seit etwa dem Jahr 2014 geht es mir nun Gott sei Dank laufend immer besser - insbesondere dank meiner selbst kreierten, sehr gesunden, vitalstoffreichen, leicht verdaulichen, harmonisch kombinierten Rezepte - https://gesundesleben.online/index.php/rezeptesammlung


Weiterlesen


 

 

Kontakt

Andreas König – Hilbern 23, A-4521 Schiedlberg
Telefon: 0650/490 33 99
Email: info@gesundesleben.online
Internet: http://gesundesleben.online
Facebook: https://www.facebook.com/Sortenraritaeten/
 

 
Möchten Sie den Newsletter abbestellen?
Abmelden


 
Powered by AcyMailing