Newsletter 1/2019

Gesundes Leben

Mein Obstkeller

Sonntag, 14. Juli 2024

Newsletter

Ausgabe: 2019/ 1

Hallo Andreas König,


Dies ist die erste Ausgabe im neuen Jahr - herzlichen Dank für dein Interesse!
Von meiner Homepage versende ich bereits seit über einem Jahr monatliche Newsletter. Um diese Newsletter auch für jene zugängig zu machen, welche diese noch nicht abonniert haben bzw. um auch die vorigen Newsletter zu sehen, haben wir nun ein Archiv angelegt:
https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/newsletter

Immer wieder erreichen uns sehr dankbare E-Mails von den Abonnenten, welche ich mit deren Erlaubnis veröffentlichen darf:

Lieber Andreas,
DANKE für deine Newsletter 2018 und die vielen Informationen, die du gewissenhaft sammelst und weiterleitest. Ich gebe zu, dass ich nicht immer alles lese, was du mir zukommen lässt, aber am liebsten stöbere ich in deinen Rezepten und habe schon einiges ausprobiert, besonders begeistert bin ich von deinen Frühstücksideen und wie liebevoll du sie anrichtest ! Gekeimter Buchweizen war für mich eine Neuigkeit und ist ein Genuss, oder eingeweichte Walnüsse schmecken auch ausgezeichnet, davon gab es ja letztes Jahr jede Menge – eine echte Kraftnahrung !.
Mein Mann und ich sind ja auch leidenschaftliche Gärtner und leben rund ums Jahr von den guten Gemüsearten, frisch oder eben durch Vorratswirtschaft wie einrexen.
Im neuen Jahr, wenn die Gartensaison wieder beginnt, werden wir vielleicht mal bei dir vorbeikommen und wegen Samen stöbern.
Somit wünsche ich dir ein gesegnetes neues Jahr 2019 und freue mich wieder auf deine Post
Mit lieben Grüßen
Rosa S.

Lieber Herr König,
danke für den wunderbaren Newsletter, wie immer eine Freude zu lesen! Ich würde gerne um die Samen einmal wieder selber vorbeischauen bzw. mir wieder Tomaten- und andere Pflanzen holen, ich hatte voriges Jahr so große Freude und eine tolle Ernte mit den Samen und Pflanzen!
Ich wünsche Ihnen das Allerbeste für das Jahr 2019, viel Gesundheit, Freude und Erfolg im Garten und bei allen anderen Unternehmungen! Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen, liebe Grüße!
Margit E.



Gerade erst habe ich das aktuelle "Gesundes Leben - News" vom Jänner 2019 online gestellt: https://gesundesleben.online/index.php/sonstige-dokumente-3/84-gesundes-leben-news-januar-2019

In dieser Ausgabe sind entsprechend meiner Facebookchronik fast ausschließlich Infos rund um ein gesundes Leben enthalten:
• gesunde Rezeptideen,
• 2019 Jahr des Veganismus,
• gesunde Zähne,
• Vom Unsinn des Impfens,
• Flouride,
• Schilddrüsenerkrankungen,
• Stoffwechselstörung HPU,
• Hilfe bei kalten Händen,
• Gedanken über ganzheitliche Gesundheit

Weiters über regionalen Einkauf und meinem Auftritt im Kino
Es sind aber auch ein paar Artikel enthalten rund um Permakultur und Garten, wie auch rund um biblische Themen wie "Geben oder Nehmen" und anders mehr.

Ich erachte es sehr wichtig und wertvoll meine interessantesten Facebookposting in dieser Weise monatlich noch mehr Menschen zur Verfügung zu stellen und als Nachschlagewerk zu archivieren - so können zu den einzelnen Beiträgen auch immer noch Kommentare hinzugefügt werden.

Über die "Suchen-Funktion" links unten auf meiner Homepage kann nach bestimmten Themen gesucht werden.

Mittels meinen monatlichen „Gesundes Leben - News“ möchte ich meinen Mitmenschen hilfreiche konstruktive Infos mitgeben – um eine bestmögliche Gesundheit zu erreichen
– für das Gespräch mit anderen Menschen
– zur nachhaltigen Gestaltung und Ausrichtung des eigenen Lebens
– zur Ehre Gottes, Bewahrung seiner Schöpfung und zum Segen der Mitmenschen
https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/2148123851893580 

Ich habe 1 Artikel unter "Aktuelles" online gestellt:

Zuckerfrei – gesunde Zuckeralternativen

Auf 6 Seiten sind hier wertvolle Infos rund um das Thema Zucker und Zuckeralternativen enthalten welche folgende Fragen sehr fundiert beantworten:
Weshalb ist Zucker so schädlich für den Organismus?
Wie komme ich von der Zuckersucht weg?
Welcher Zuckeralternativen gibt es für welche Zwecke - welche Vor- und Nachteile haben diese? für welche Zuckeralternativen und Zubereitung der Speisen habe ich mich nach über 15-jähriger Erfahrung entschlossen?
Zusätzlich enthält der Artikel duzende Links mit sehr vielen interessanten Infos zum weiterstudieren.


Weiters habe ich noch folgende PDFs online gestellt:

Offenbarung 4 – Der Thron Gottes
In den ersten Tagen des neuen Jahres fiel mir auf, dass ich dauernd den Symbolen „Thron“ und “Altar“ begegne – so hatte ich kürzlich sogar einen Traum, in welchem diese beiden Symbole vorkamen – dieser ist im Anschluss dieses Artikels zu finden.
Am selben Tag als ich den Traum hatte, hörte ich während dem Abwasch einen Vortrag von Thomas Jettel über Offenbarung 4 – hier  ist nun auch wieder der Thron das bestimmende Thema! So habe ich mich etwas näher mit diesem Thema befasst und einen 6-seitigen Artikel verfasst: https://gesundesleben.online/images/bibel/Offenbarung_4__Der_Thron_Gottes.pdf

Johannes Hartl – begnadeter Evangelist oder Wolf im Schafspelz?
Zu diesem sehr aktuellen Thema rund um Johannes Hartl, welches zahlreiche Christen sehr bewegt habe ich auf meiner Homepage nun einen umfangreichen Artikel auf 4 Seiten veröffentlicht. Besonders wichtig war es mir dabei Niemanden anzugreifen oder zu beleidigen.
Ein elementares Thema war für mich dabei das Streben nach einer biblischen Einheit in der Wahrheit.
https://gesundesleben.online/images/bibel/Johannes-Hartl-begnadeter-Evangelist-oder-Wolf-im-Schafspelz.pdf  

Von den Äpfeln, welche am Bild zu sehen sind, habe ich immer noch welche zu verkaufen.

Herzliche Grüße,

Andreas


Gottes Wort für Dich

"Und Gott sprach: Sehet da, ich habe euch gegeben alle Pflanzen, die Samen bringen, auf der ganzen Erde, und alle Bäume mit Früchten, die Samen bringen, zu eurer Speise." 
1. Mose 1, 29-31
 


Zuckerfrei – gesunde Zuckeralternativen

Dieser Beitrag ist hier auch als übersichtliches PDF mit Bildern online: 

https://gesundesleben.online/images/pdf/Zuckerfrei--gesunde-Zuckeralternativen.pdf

D
ieser Beitrag kann hier auf Facebook sehr gerne kommentiert werden: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/2109424359096863 
Hier kann man sich bei der aktualisierten Version austauschen und den Artikel kommentieren: https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/2124436407595658  

K1600 DSC03366

 

Vor ein paar Tagen bin ich durch ein Facebook-Post von Hannah Frey (Tochter eines Zahnarztes) auf diesen Blog-Post gelandet: https://www.projekt-gesund-leben.de/2017/02/40-tage-ohne-zucker-das-passiert-im-koerper-projekt-zuckerfrei, welcher nach ihren Worten auf Facebook bereits nach wenigen Monaten 1 Million Klicks hatte! https://www.facebook.com/projektgesundleben/photos/a.507462776015879/1990701727691969/?type=3&theater

Sie erklärt in dem Artikel ausführlich welche positiven Effekte der Zuckerverzicht auf die Gesundheit hat. Gerade beim Zucker, welcher Krebszellen besonders gut füttert, sind sich doch so ziemlich alle Experten einig, dass er schädlich ist – da verwundert es einen doch, dass die Leute dennoch so viel Zucker konsumieren. Bereits seit Längerem sind starke Zusammenhänge zwischen dem Zuckerkonsum und Problemen wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Karies und Übergewicht bekannt. 

Meine Mutter und meine Omi haben sich damals vor etwa 40 Jahren durch Bücher von Dr. Bruker auf vollwertige, biologische Ernährung mit wenig tierischen Produkten umgestellt. Ausschlaggebend dafür waren insbesondere gesundheitliche Probleme, welche sich durch die Vollwerternährung mit viel Frischkost schnell besserten.

Auch Dr. Schnitzer, ein ehemaliger Zahnarzt schrieb damals viele Gesundheitsbücher, damit die Menschen durch eine gesündere vollwertige Ernährung keinen Zahnarzt mehr benötigen – auch entwickelte er selber Getreidemühlen. Näheres dazu hier.

Anno dazumal wurde man ja leider noch vom Mainstream verspottet und ausgelacht, wenn man sich dazu outete vollwertig und biologisch zu ernähren. Inzwischen haben sich die Zeiten grundlegend geändert -  so liegt heutzutage die gesunde Ernährung sehr im Trend.

 

In meiner Gesundheitsbroschüre habe ich über den Zucker folgendes geschrieben:

Auf jeden Fall sind zahlreiche Zivilisationskrankheiten auf einen Vitaminmangel zurückzuführen, besonders jene des B-Komplexes, welche in den denaturierten Kohlenhydraten, allen voran der weiße Zucker und das Auszugsmehl vollständig fehlen.

Damit Zucker im Organismus abgebaut werden kann, benötigt er aber Vitamine des B-Komplexes, in erster Linie das Vitamin B1 (Nervenvitamin), welches uns dann aber fehlt.

Der Fabrikzucker bringt keine mit sich, darum schädigt er weit mehr als er nutzt. Würden wir die gesamte Zuckerrübe essen, hätten wir genug Vitamin B1, um den Zucker zu verdauen.

Fabrikzucker enthält nicht einmal mehr Spuren von Vitalstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Aminosäuren und (die gute) Fettsäuren) – daher ist er ein Vitamin-B-Räuber! Wenn nun ohnehin durch den Konsum von Auszugsmehlen und dem Mangel an Frischkost nur kleinste Mengen des Vitamin B-Komplexes vorhanden sind, entzieht der Fabrikzucker bei seinem Abbau allen übrigen Stoffwechselprozessen die dringend benötigten B-Vitamine. Mitten im Wohlstand leidet somit das Gros der zuckerversessenen Bevölkerung an Unterversorgung der B-Vitamine. Mangelerscheinungen von Vitamin B-Mangel sind unter anderem eine gestörte Nervenfunktion,  mangelnde Konzentrationsfähigkeit, Reizbarkeit, Akne, Hautunreinheiten, Depression, Müdigkeit....

https://gesundesleben.online/images/pdf/Gesundheitsbroschuere.pdf  


Weiterlesen

Gesundes Leben News – Januar 2019

Dieser Beitrag ist hier als übersichtliches PDF online: https://gesundesleben.online/images/bibel/Gesundes_Leben_News_-_Januar_2019.pdf

 

Jetzt im Winter mache ich mir immer wieder mal gern ein wärmendes und sehr leckeres Quinoadessert oder Hirsebrei mit Früchten und Walnüssen zum Frühstück. Gewöhnlich esse ich aber mein sehr vitalstoffreiches Lieblingsmüsli, bei welchem ich das Frische und das Lebendige in Fülle habe: https://gesundesleben.online/index.php/aktuelles/58-mein-absolutes-lieblingsmuesli-sehr-vitalstoffreich-und-naturbelassenK1024 DSC03383

Solch ein Dessert ist aber m. E. eine doch sehr gesunde Alternative zum Müsli - was anderes vertrage  meist gar nicht gut.

Zutaten:

  • • 300 g Quinoa
  • • 800 ml Wasser
  • • ½ TL Salz
  • • Vanille, ZimtrindeK1024 DSC03353
  • • 80 g Mandeln, Aprikosenkerne oder 120 g Walnüsse
  • • 40 g Kokosflocken oder –raspeln (optional)
  • • 150 g Aprikosen (vorzüglich wilde Aprikosen), Dörrpflaumen oder einige Birnen
  • • Ahornsirup

Zubereitung:

Nüsse über Nacht in Wasser einweichen, danach bei Bedarf Haut abziehen.

Wasser mit den Gewürzen aufkochen, Quinoa sehr gründlich mit heißem Wasser waschen, in das kochende Wasser geben und ca. 20 min. köcheln lassen – Birnenspalten etwa 5 min. mitköcheln lassen.. Restliche Zutaten beigeben und noch ca. 10min ziehen lassen. Alternativ können die Mandeln gemeinsam mit dem eingeweichten Dörrobst und etwas Wasser püriert werden. Mit Ahornsirup abschmecken und mit essbaren Blüten verziert servieren. Ein perfektes Frühstück oder als Nachtisch.

Von einem befreundeten alternativen Biolandwirt bekomme ich immer wieder biologisch angebauten Quinoa aus Österreich im Tauschhandel :-)

 

Economist ruft 2019 das „Jahr des Veganismus“ aus

Ria Rehberg schrieb Ende 2018 in ihrer Facebookchronik

„Ihr Lieben, ich habe es im Gefühl: 2019 wird ein großes Jahr für die Tiere! 
Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat vor wenigen Tagen prognostiziert, dass Veganismus im Jahr 2019 in der Mitte der Gesellschaft ankommt. The Economist ruft 2019 gar das „Jahr des Veganismus“ aus und sagt vorher, dass „wenn pflanzliches Fleisch an Beliebtheit gewinnt, es zu einer transformativen Technologie werden kann, die die proteinhaltige, westliche Ernährung verbessert, den ökologischen Hufabdruck in der Tierhaltung reduziert und vielleicht sogar die Kosten für Nahrungsmittel in armen Ländern senkt.“

Îch denke dies ist eine berechtigte Hoffnung bei dem was ich sonst so lese – immerhin berichten die Medien mittlerweile Gott-sei-Dank durchwegs relativ positiv über die vegane/vegetarische Ernährung – das gibt große Hoffnung:

„Wenn alle Veganer wären - Pflanzenkost würde mehr Menschen ernähren“

https://www.n-tv.de/wissen/Pflanzenkost-wuerde-mehr-Menschen-ernaehren-article20355382.html

https://www.welt.de/kmpkt/article171128188/Das-wuerde-passieren-wenn-wir-alle-sofortaufhoeren-wuerden-Fleisch-zu-essen.html  

https://www.facebook.com/andreas.konig.37604/posts/2106698286036137

 


Weiterlesen


 

Kontakt

Andreas König – Hilbern 23, A-4521 Schiedlberg
Telefon: 0650/490 33 99
Email: info@gesundesleben.online
Internet: http://gesundesleben.online
Facebook: https://www.facebook.com/Sortenraritaeten/
 

 
Möchten Sie den Newsletter abbestellen?
Abmelden


 
Powered by AcyMailing