Newsletter 10/2020

Gesundes Leben


Donnerstag, 30. Juni 2022

Newsletter

Ausgabe: 2020 / 10

Hallo Andreas König,

Tut mir Leid, dass du diesen Newsletter erst jetzt bekommst - Leider bleiben meist einige Mailadressen in der Warteschlange - muss mal sehen, wie ich das verhindern kann.

Der inhaltliche Schwerpunkt des aktuellen Gesundes-Leben-News liegt ganz klar bei den besonders hohen gesundheitlichen Vorzügen der Hanf- und Walnüsse, welche aufgrund derer wertvollen Inhaltsstoffe großartige Wirkungen bei sämtlichen Zivilisationskrankheiten wie z.B. Krebs, Alzheimer, Herzkrankheiten, rheumatoide Arthritis oder Arthrose und allgemeinen Entzündungsprozessen zeigen - sowohl zur Heilung, als auch zur Prävention.

Die perfekte synergetisch wirkende Kombination all der wertvollen Inhaltsstoffe dieser Nüsse vermögen Entzündungen zu hemmen, den Cholesterinspiegel zu senken, den Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten, die Fließeigenschaft des Blutes zu verbessern und natürliche Alterungsprozesse im Körper zu verlangsamen. Zudem regen Nüsse sogar den Fettverbrennungsstoffwechsel an, wirken förderlich auf körpereigene Entgiftungsprozesse und zu guter Letzt stärken sie auch das Immunsystem, was bei der derzeitigen Situation der hohen Corona-Neuinfektionen sehr wichtig ist.

Während mittlerweile viele Menschen sehr gut über das breite Anwendungsgebiet der Hanfpflanze an sich und von CBD Bescheid wissen, ist der sehr hohe gesundheitliche Wert der Hanfsamen/Hanfnüsse und dessen wohl geschmacklich wie auch gesundheitlich beste Verwendung  im angekeimten Zustand noch eher unbekannt. Daher ist es mir schon seit langer Zeit ein besonderes Anliegen einen umfangreichen Beitrag diesbezüglich zu verfassen.

Ich selber habe bereits in den letzten 12 Jahren leicht angekeimte Hanfsamen bzw. Hanfnüsse sehr lieben gelernt, welche mit ihren nussigen bis mohnähnlichen Geschmacks, viele Speisen sehr verfeinern können. Diese kann ich mittlerweile kaum noch aus meinem Alltag wegdenken – insbesondere in meinem morgendlichen Müsli. Kaum zu glauben, welch großen Einfluss die Hanfnüsse auf den Geschmack einer Speise haben. Da ich zu viel Hanfsamen hergegeben habe, konnte ich kürzlich für 2 Tage keine in mein Müsli geben, wodurch es mir längst nicht so gut schmeckte und mir gesundheitlich auch nicht so gut tat. 

Auch die Walnüsse schmecken einfach sehr viel besser, wenn man sie über Nacht in Wasser einweicht – dadurch schmecken sie wieder so gut, wie im frischen Zustand ohne bittere Haut – zusätzlich sind sie dadurch auch viel bekömmlicher und gesünder! Manche Freunde von mir, welche dies ausprobierten, wollen die Nüsse jetzt auch gar nicht mehr anders essen.

 
Jetzt, gegen Ende Oktober/Anfang November ist die Wildform vom einjährigen Beifuß (Artemisia annua – A2) bereits verblüht und reif zur Saatguternte, welches ich bald zum Verkauf anbieten werde. Währenddessen ist die Hybridform (Artemisia annua anamed - A3) immer noch sattgrün und ideal zur Blatternte. Nähere Infos dazu findest du im aktuellen Gesundes-Leben-News.
Im Gesundes-Leben-News vom September habe ich bereits ausführlich von der reichen Ernte des einj. Beifuß in sehr guter Qualität und von deren Heilwirkung insb. bei Covid-19-Erkrankung berichtet, was nun bei den ständig steigenden Corona-Neuinfektionen gut zu wissen ist.
Mittlerweile habe ich alle 4 Qualitäten des "Artemisia annua" schonend getrocknet in liebevoll gestaltete Papiertüten abgepackt, welche ab sofort per E-Mail oder Telefon bestellt werden können - natürlich ist auch Selbstabholung möglich.


Während ich in den letzten Septembertagen dankbaren Herzens über 100 Spaghettikürbisse (mit je ½ - 2 ½ kg) von 10 Pflanzen und 36 Napolitanerkürbisse (mit je 1 ½ - 2 kg) von 6 Pflanzen ernten durfte, ist die Winterapfelernte, aufgrund der Spätfröste, eher mager ausgefallen Umso dankbarer bin ich für die großen Obstmengen, welche ich von Bauern aus Nachbardörfer ernten durfte, die meist sogar froh und dankbar darüber sind, dass das Obst gute Verwendung findet und sie selber keine Arbeit damit haben. Somit haben wir nun den ganzen Winter hindurch immer genügend gesunde aromatische Äpfel und Birnen, um auch Freunde/Bekannte etc. mitversorgen zu können.

Und wie war deine Ernte an Obst und Gemüse in diesem Jahr? Lass es mir wissen -  freue mich wie immer auf zahlreiche Feedbacks.

Jetzt im November/Dezember ist nun die beste Zeit zur Pflanzung von Gehölzen aller Art - ich selber beginne nun gerade mit der Pflanzung jener Obstbäume, welche ich im März selber veredelt (kopuliert) habe - diese sind dank des reichlichen Niederschlags bereits zum Teil über 1 Meter gewachsen! In der nächsten Ausgabe werde ich jedenfalls über den hohen Wert der heimischen Wildgehölze für Vogel, Schmetterling und Mensch berichten.

Ich wünsche Dir viel Freude und Gewinn beim Lesen - wie auch beste Gesundheit und keine Sorge was die Zukunft betrifft – darüber spricht der letzte Beitrag im Gesundes-Leben-News.

Gefällt Dir dieser Newsletter? Bei Bejahung freue ich mich, wenn Du ihn an deine Freunde und Bekannte weiterleitest. 

Herzliche Grüße,

Andreas


Gottes Wort für Dich

 „Schütze mich, Gott, denn zu dir nehme ich Zuflucht.
Ich habe zum HERRN gesagt: „Du bist mein Herr. Mein Gut bist nur du.“
Ich halte den HERRN allezeit mir vor Augen – weil er zu meiner Rechten ist –,
damit ich nicht ins Wanken gebracht werde.
Deswegen ist fröhlich mein Herz und frohlockt meine Ehre.
Du hast mir kundgetan Wege des Lebens.
Sättigung mit Freuden ist bei deinem Angesicht.
Lieblichkeiten sind zu deiner Rechten ewiglich.“


Psalm 16, 2; 8-11

 


Gesundes Leben News – Oktober 2020

Natürliches Leben im Einklang mit Gottes Schöpfung

Dieser Beitrag ist hier auch als übersichtliche 20-seitige PDF mit vielen Fotos online - Mehr Fotos findest du jeweils bei den einzelnen Artikeln auf Facebook und hier im Anschluss. 

Für dieses Gesundes-Leben-News habe ich eine entsprechende Einleitung im dazugehörigem Newsletter geschrieben.

Inhaltsverzeichnis:

 

Auch wird der HERR das Gute geben, und unser Land reicht dar seinen Ertrag.“

Psalm 85, 13

 

Hanfsamen – gesündeste Ölsaat und hochwertigste Proteinquelle?

K1024 DSC05464Leicht angekeimte Hanfsamen bzw. Hanfnüsse habe ich in den letzten Jahren sehr lieben gelernt, welche mit ihren nussigen bis mohnähnlichen Geschmacks, viele Speisen sehr verfeinern können. Diese kann ich mittlerweile kaum noch aus meinem Alltag wegdenken. So gebe ich jeden Tag 2 EL davon in mein morgendliches Müsli, esse sie auch gerne auf dem Brot (pikant als auch süß) - oder ich genieße sie als leckeres Dessert mit Amaranthpoppies, Malvenblüten, Honig und Feigen. Besonders lecker schmecken die eingeweichten Hanfsamen auch püriert in meinem Polenta-Apfelauflauf aus meiner umfangreichen Rezeptsammlung.

Hanfsamen gehörten bereits bei den Urvölkern zu den Grundnahrungsmitteln und waren dank ihres guten Geschmacks und der wertvollen Inhaltsstoffe bis vor dem Zweiten Weltkrieg auch in Deutschen Küchen sehr beliebt. Die im weiteren Verlauf der Geschichte aufkommende weltweite Cannabisprohibition hat ihrer legalen Verwendung auf Jahrzehnte hinaus einen Riegel vorgeschoben. Die kleinen Samen (ca. 3 mm Durchmesser) wachsen an der Hanfpflanze und sind eigentlich kleine Nüsse.

Hanf stammt ursprünglich aus dem zentralasiatischen Raum und zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Welt. Aufgrund ihrer vielseitigen Verwendbarkeit verbreiteten sie sich im Laufe der Zeit relativ schnell auch in anderen Teilen der Erde. Heute lässt sich Hanf vor allen Dingen in subtropischen und gemäßigten Zonen finden. 

Die Chance, gesund und munter 100 Jahre alt zu werden, erhöht sich offenbar enorm, wenn man regelmäßig Hanfsamen isst. Im chinesischen Dorf Bama Yao leben nämlich besonders viele Menschen, die über hundert Jahre alt sind.

Das ist auch gar nicht so verwunderlich, denn die Samen der Hanfpflanze enthalten ein Füllhorn an Nähr- und Vitalstoffen, welche die Entstehung von Krankheiten verhindern und natürliche Alterungsprozesse im Körper verlangsamen.


Weiterlesen

 


 

Kontakt

Andreas König – Hilbern 23, A-4521 Schiedlberg
Telefon: 0650/490 33 99
Email: info@gesundesleben.online
Internet: http://gesundesleben.online
Facebook: https://www.facebook.com/Sortenraritaeten/
 

 
Möchten Sie den Newsletter abbestellen?
Abmelden


 
Powered by AcyMailing